Neuer Film-Kommentar von mir (mit weiteren Tipps)

Auf Amazon.de mal wieder was zu aktuellem Geschehen in der Filmwelt, anlässlich der Veröffentlichung von „Mais ne nous délivrez pas du mal“ durch Bildstörung Anfang Oktober: ‚Ich habe mich auch maßlos darüber geärgert, dass keine BD angekündigt wurde.
Gerade nach der großartigen Scheibe von Borowczyk’s „Contes immoraux“, und „Tausendschönchen“: „Valerie“ wäre ein weiterer Kandidat für mich, der unbedingt auch noch auf BD veröffentlicht werden sollte.
Das gewählte Cover gefällt mir zwar auch, ist durchaus nett gemacht, doch könnte ebenfalls origineller ausgefallen sein: zumindest gibt es den Film endlich auf Region 2.
Eine Neuveröffentlichung von „Blut an den Lippen“ wurde schon angekündigt, nach einer Stellungnahme auf Facebook darf auch auf „Malpertuis“ mit Orson Welles gehofft werden. Mal sehen was davon noch alles auf BD kommen wird – vielleicht verkaufen die sich auch nicht so gut, denn die Preise sind trotz relativ einfacher Verpackung ziemlich hoch. Joel Séria hätte auch noch mehr Filme gedreht welche zu dem Label passen würden, wie „Charlie et ses deux nénettes“. Auch einem anderen Regie-Favoriten von mir, Jean-Claude Brisseau, könnte sich nach „De bruit et de fureur“ mal verstärkt gewidmet werden: der Altmeister welcher bei mir auf einer Stufe mit Stanley Kubrick steht hat mit einem neuen Film in Locarno glücklicher Weise gerade erst Anfang des Monats den Goldenen Leoparden eingeheimst. Als neueren Film würde ich mir vor allem noch „Daisy Diamond“ von dem Label wünschen –
P. Kirchner sei gesagt, dass der Film auf Film gedreht wurde und das allein genügen würde um eine ordentliche BD herzustellen – was natürlich nicht heißt, dass Bildstörung auch über ein HD-Master verfügt, denn daran wird eine BD-Veröffentlichung letztlich scheitern.‘

Interessante BD-Veröffentlichungen sind für mich heuer noch „Edipo Re“ im September, sowie von der Murnau-Stiftung Fritz Langs „Nibelungen“ Ende Oktober. Mit dem süßesten Drachen der Filmgeschichte.
Erwähnenswert auch die Veröffentlichung dreier CGI-Animationsfilme aus Japan in Europa: Starship Troopers 4, „Invasion“, ist in Großbritannien bereits erschienen. „Dragon Age – Dawn of the Seeker“, die Umsetzung der westlichen RPG-Franchise vom „Vexille“-Regisseur, kommt Anfang Oktober zumindest dort endlich auch auf DVD heraus. Amazon.de listet eine BD erst für Anfang 2013. Schließlich erscheint ungefähr gleichzeitig mit „Resident Evil 6“ und „Redemption“, dem fünften „Resident Evil“-Kinofilm des Genre-Anderson – erstmals ohne den Anfang 2011 leider völlig überraschend verstorbenen Bernd Eichinger -, auch „Damnation“, das Sequel zum CGI-„Degeneration“ von 2008.

Über pyri

PYRI / / (Pyri) / —— pyri. Steiermark/styria
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Wirtschaft und Kulturelles abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s