Kommentar bei IDG: „ideologisch gelenkte Infamien“

Zu Walt Williams: ‚Patriotismus? Wo soll der gar sein, in welcher eigenen Wahrnehmung, und weshalb sollte ein Kriegsspiel überhaupt ein Prokriegsspiel sein? Auch nur irgendeines?
Gewalt als Selbstzweck ist ein Mythos. Und „Kritik“ noch lange nicht einfach eine Fahne verkehrt herum aufzuziehen. Ganz im Gegenteil: „Spec Ops: The Line“ gebührt zwar das Lob als einer von nur ganz wenigen Titeln eine zivile Perspektive in ein Spiel gebracht zu haben, anderen fehlt dazu leider vielfach der Mut und das ist tatsächlich ein mehr oder weniger großes Problem, aber wie sie das taten war in erster Linie vorwurfsvoll und moralisierend. Dem japanischen „Binary Domain“ gelang das, von der (deutschSPRACHIGEN?) Öffentlichkeit unbeachtet) fast zur selben Zeit schon wesentlich besser.

Hier werden nichts als eigene Überlegenheitsdünkel und negative Gefühle zur Schau gestellt. „Verzweiflung“ und „Fatalismus“ abgelehnt, wobei genau da auch diese Aufoktroyierung einer anderen Moral zum Tragen kommt. Das ist mehr als ein schlicht artikulierter Hinweis.
Das sind gedankenpolizeiliche Aktionen – nichts weiter. Vom inhärenten Antiamerkanismus und einem krankenfeindlichen Duktus, der sich gegen erfolgreiches Militär wendet, ganz zu schweigen – warum SoldatInnen überhaupt auf ein negatives Bild von Amerika beziehen und nicht als Menschen sehen? Mitunter eben auch als starke Menschen, als Überlebende. Eigentlich werden die eigenen Vorwürfe so nur zurückgeworfen – reprojiziert.
Der Autor wünscht sich offensichtlich kaputte SoldatInnen, und das kann ich jedenfalls nur menschenverachtend und in dem Fall „selbstzweckhaft“ nennen –
Die Äußerungen selbst nichts als perfide Unterstellungen – ideologisch gelenkte Infamien.‘

Über pyri

PYRI / / (Pyri) / —— pyri. Steiermark/styria
Dieser Beitrag wurde unter Amerika, BärInnendienste, Chauvis, Deutschland, Die Welt wird auf der Erde verteidigt, Freiheiten, Wirtschaft und Kulturelles abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s