Wie die (Videospiel-)Presse schlecht informiert…

Heute finden sich dutzende Artikel welche mit einem Tweet von Graeme Boyd vermeintlich erst darüber aufklären würden, dass Microsoft „FIFA 14“ doch nicht allen Xbox-One-Vorbestellungen in Europa zum Launch beilegen wird (können).
Fast schon scheint es so, als ob der Mainstream-Videospieljournalismus unfähig wäre Informationen die über 160 Zeichen hinausgehen zu verarbeiten, denn bereits am 20. August, als Microsoft in Köln die PR-Maßnahme mit „FIFA 14“ für den Konsolenstart vorstellte, konnte die Information über die doch nur wenigen (anderen) offiziellen Medienkanäle des Konzerns in Erfahrung gebracht: soll heißen – Microsoft hätte da gar nichts klarstellen brauchen, wenn die Presse den Unsinn nicht so falsch übernommen hätte, denn es wurde zumindest nicht nur immer die schwarze Verpackung gezeigt. Am vor ein paar Monaten neu eingerichteten Xbox Wire gibt es für den 20. August genau zwei Artikel welche sich bei Microsoft offiziell damit beschäftigen und mindestens im zweiten, dem speziell zu FIFA, wird genau diese einschränkende Information sogar noch hervorgehoben. Also vor fast zwei Wochen –

Advertisements

Über pyri

PYRI / / (Pyri) / —— pyri. Steiermark/styria
Dieser Beitrag wurde unter Arbeitswelt und Realismen, BärInnendienste, Wirtschaft und Kulturelles abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s