US-Version von „Beyond – Two Souls“ soll nun ebenfalls leicht zensiert sein

Dem deutschen Online-Handel SpieleGrotte zufolge wendet Sony bei „Beyond – Two Souls“ tatsächlich wieder seine europaweite Zensurregelung an (via einem Kommentar zu den Informationen auf SB.com, vielen Dank dafür). Doch dem nicht genug, soll auch die nordamerikanische Fassung von solchen Maßnahmen betroffen sein. Dort allerdings in sexueller Hinsicht, das heißt nicht bei Gewaltdarstellungen. Der Handel weist dankenswerter Weise auch darauf hin, dass der Konzern gegen US-Importe rechtlich vorgeht. Dabei lag das ausführliche ESRB-Zertifikat (einer danach zensierten Version) schon vor zwei Wochen vor und sprach unter anderem von einer Fellatio-Andeutung sowie einem Vergewaltigungsversuch. Bereits „Fahrenheit“, das zweite Spiel von Quantic Dream und David Cage, erschien in den USA ursprünglich in einer sexuell zensierten Form als „Indigo Prophecy“. Dabei stellt sich mittlerweile wohl schon die Frage nach der künstlerischen Integrität von Cage und dessen französischen Studios. Deren letztes Spiel „Heavy Rain“ erschien vor dreieinhalb Jahren schließlich noch international unzensiert. Cage’s ursprünglich bei Eidos publizierter Erstling „Omikron – The Nomad Soul“ (mit David Bowie und Iman Abdulmajid) wurde übrigens kürzlich von Square-Enix auf Steam neu veröffentlicht.
Nachtrag: der Handel dürfte jedoch zumindest eine vielleicht völlig unangetastete Version des Spiels übersehen haben, nämlich jene welche bereits Ende August die australische Regierung geprüft hat und für dort erst ab achtzehn Jahren freigegeben wurde. Sony will den Titel nämlich nicht nur in Deutschland schon Minderjährigen zugänglich machen, sondern auch in Resteuropa über die PEGI („Heavy Rain“ war in Großbritannien zu BBFC-Gaming-Hauptzeiten noch ab 15 und außerhalb Deutschlands sonst erst ab 18).

Kommentar beim Standard: ‚Und so ein „Produkt“ ist anscheinend halt auch sein neues Spiel wieder. Denn die Frage ist eher wie es um die künstlerische Integrität auch von de Fondaumière bestellt ist, wenn für ein unzensiertes „Beyond – Two Souls“ wegen einem Konzern wie Sony höchstens zu einer australischen Version gegriffen werden kann (…)
Aber solche „Kritik“ findet sich hier naturgemäß nicht. Bitte erneut um kräftige Rotspende!‘

Update 2. Oktober – „offener Brief“ auf SB.com: ‚Zumindest die australische Version könnte davon nicht betroffen sein (…)
Denn die ist als einzige auch erst ab 18 ^^ Aber ich bin vor allem neugierig ob es nochmal zu einer solchen PEGI-16-Drückung kommen wird – das Modell so möglicherweise Schule macht. Ist glaub ich nämlich das erste –

@Schwuppdiwupp94
Das braucht in dem Fall ja nicht wirklich Frau Page sein ^^ Denn schon im ESRB-Zertifikat konnte auffallen, dass dort – anders als in Australien – nichts von „Nacktheit“ steht, wo normalerweise die Amis als allererstes über solche Kriterien berichten (…) Und das sehr nackte „Heavy Rain“ dort für dasselbe Rating M etwa auch unproblematisch war.
Wobei ich vermute, dass die US-Zensur mit einer Minderjährigkeit des Charakters von Page zusammenhängen könnte -‚

Advertisements

Über pyri

PYRI / / (Pyri) / —— pyri. Steiermark/styria
Dieser Beitrag wurde unter Amerika, Arbeitswelt und Realismen, Die Welt wird auf der Erde verteidigt, Freiheiten, Wirtschaft und Kulturelles abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s