Kommentare zu Chris Roberts und der Xbox One

Bei IDG: ‚Ich gebe zwar zu dass ich den ohnehin schon nicht besonders leiden konnte und – vor allem im deutschsprachigen Raum – für maßlos überschätzt halte, aber – mit Verlaub: „I’d say the Xbox One is sort of kind of a TV or non-gamey stuff and the PS4 is the better gaming machine.“
Selten so einen Schwachsinn gelesen. Das wäre so als würde ich sagen die Vita wäre was wie ein Radio, weil dafür von Sony die App TuneIn bereitgestellt wird –
Was für ein Unrat!‘

Sowie im VDVC-Forum, wegen dem 13GB-Update für „Dead Rising 3“: ‚Das nimmt auf der One tatsächlich Überhand. Auch für „Killer Instinct“ wurde etwa schon ein 5GB-„Patch“ veröffentlicht, welcher im Grunde das gesamte Spiel neu installierte. Während auf der 360 die allermeisten Updates noch weniger als 5MB (!) hatten (und so im internen Speicher des Betriebssystems verblieben ohne Festplatten/Flash/MCs zu belasten). Bislang kannte ich das bloß vom PC und da vor allem MMOs her, wo etwa die Original-Install-Discs eines WOW von vor 2005 heutzutage auch praktisch nutzlos geworden sind. Allerdings begann das Problem auf Konsolen bereits mit einem F2P-Titel wie „Dust 514“ für die PS3
Bei der One kommt hinzu, dass es noch immer überhaupt keine Speicherkontrolle für das Gerät gibt – welcher Platz vorhanden ist kann sich nur selbst ausgerechnet werden.‘

Advertisements

Über pyri

PYRI / / (Pyri) / —— pyri. Steiermark/styria
Dieser Beitrag wurde unter BärInnendienste, Freiheiten, Wirtschaft und Kulturelles abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s