Kommentar und Replik beim Standard

Zu prozeduralen Videospielen und David Braben: ‚Sehr guter Artikel. Vielen Dank!
Bemerkenswert finde ich dabei auch, dass prozedurale Entwicklungen oft nur wenig Speicherplatz brauchen. Selbst ein „Skyrim“ fiel mir da mit seinen knapp 4GB an Daten angesichts der Größe seiner Spielwelt als auffallend gering auf.
Und das beste Beispiel ist so wohl immer noch das „Elite“-Sequel „Frontier“ mit seinen ganzen bereisbaren Planetendarstellungen auf etwa 1MB an Daten. Als Nicht-Programmierer frage ich mich aber, ob diese Berechnungen vielleicht auch anfälliger für Fehler sind. Die deutschsprachige Wikipedia hat da einen ganz guten Abschnitt: http://de.wikipedia.org/wiki/Frontier_(Computerspiel)#Kritik_und_Programmfehler
Korrektur: ‚Mich wundert der Teil des Textes bloß, weil Braben afaik niemals für „Sony oder Electronic Arts“ gearbeitet hat, sondern für Microsoft („Kinectimals“, „Disneyland Adventures“, „Zoo Tycoon“) und Nintendo (LostWinds), neben ein paar anderen…
Ich wäre aber grundsätzlich vorsichtig beim Hoffnung-Machen, und etwas kritischer gegenüber Braben. Das letzte Braben-Werk von Rang lag noch am Anfang von Frontier Developments, und war wohl das 1998er-Spiel „V2000“ – eine Neuinterpretation eines anderen Klassikers, nämlich von „Virus“. Positiv hervorgetan hat sich Braben in meinen Augen zuletzt eher durch die Vorstellung des Eine-Welt-Computers…‘

Über pyri

PYRI / / (Pyri) / —— pyri. Steiermark/styria
Dieser Beitrag wurde unter Almrausch-Urteile, Arbeitswelt und Realismen, Freiheiten, Kapitalistische Verschärfungen, Wirtschaft und Kulturelles abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s