E3 2014 – Clean Slate

Die morgen mit den traditionellen Pressekonferenzen beginnende und je nach Zählung zwanzigste E3 wird insofern besonders spannend, da es erstmals seit vielen Jahren keine technische Erwartungshaltung mehr gibt. Es gibt praktisch keinen Druck neue Geräte vorzustellen. Alle könnten sich damit theoretisch auf ihre Inhalte für bereits bestehende konzentrieren und damit die videospielenden Massen zu erfreuen versuchen.
Erstmals in Amerika offiziell jedoch nicht mehr mit dabei sein wird leider Jack Tretton. Der Ex-CEO von SCEA wechselte früher im Jahr zu einem AI-Startup.
Allerdings stimmt das auch wieder nicht ganz: im Gegenteil könnte diese E3 medial sogar mehr des äußerst sympathischen Managers bieten, als je zuvor. Zwar hat Viacom in diesem Jahr seine offizielle E3-Stellung an Twitch verloren, doch konnte dafür Tretton als kommentierender Gast gewonnen werden.

Nachtrag zu „The Last Guardian“. Bei Viacom: ‚I’ve recently seen this video on YouTube https://www.youtube.com/watch?v=7O8lbQGq7W4 and was immediately reminded on the game. They really should release it soon. Regardless of the platform. The world just needs a game about the interaction between an animal and a human. Not the usual interaction, but a soulful one -‚

Advertisements

Über pyri

PYRI / / (Pyri) / —— pyri. Steiermark/styria
Dieser Beitrag wurde unter Amerika, Arbeitswelt und Realismen, Ästhetische Belange, Wirtschaft und Kulturelles abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s