Kommentar zu verpflichtenden Downloadgrößen

Via Facebook auf spieletipps.de: ‚Mein Negativbeispiel Nummer 1 war bis vor kurzem immer noch „Killzone Mercenary“ für die Vita, dessen Day-One-Patch (1,2 GB) auch fast ein Drittel des eigentlichen Programms ausmachte (3,3 jetzt). Das „Sniper Elite 3“ toppt das im Verhältnis allerdings, zumal sie damit die Größe des gesamten Spiels auf der One offenbar optimieren wollten.
Das Problem ist, dass „Dead Rising 3“ und ebenfalls „Ryse – Son of Rome“ – wie ich jetzt nach Erwerb des dortigen Passes feststellte -, sämtlichen DLC in Form von Patches laden: üblich ist die Praxis jedoch stillschweigend am PC, wo etwa für „World of Warcraft“ (WOW) immer sämtliche Riesen-Add-Ons heruntergeladen wurden, obwohl man keineswegs in deren Besitz ist. Und die originalen WOW-Discs von vor zehn Jahren damit heute praktisch wertlos wurden, weil der Titel sonst nicht als „auf aktuellem Stand“ befindlich gilt. Bei „The Elder Scrolls Online“ dürfte die Situation nach Update 2 vor einigen Tagen bereits jetzt ähnlich sein.
Auf Konsolen sind die Updates von einer paar KB (360) und MB (PS3) in der letzten Generation so auf GB-Größe angewachsen, wobei das eben nicht nur Microsoft sondern auch Sony betrifft – etwa mit „Killzone – Shadow Fall“, das gefühlsmäßig ständig Updates lud, obwohl bis vor kurzem überhaupt kein großer Bezahl-DLC dafür erschien. Und das ist allerdings fraglich.‘

Advertisements

Über pyri

PYRI / / (Pyri) / —— pyri. Steiermark/styria
Dieser Beitrag wurde unter Freiheiten, In eigener Sache, Wirtschaft und Kulturelles abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s