„Halo 3“: in der „Master Chief Collection“ schon mit Jugendfreigabe der USK

Der FPS „Halo 3“ ist nach deutschen Gesichtspunkten offenbar nicht mehr jugendbeeinträchtigend: anders als noch im 360-Ersturteil von 2007 wurde für die Xbox-One-Version nun kein Jugendverbot mehr ausgesprochen. Der Eintrag einer Prüfung vom Mittwoch (24.9.) enthüllt anscheinend auch, dass auf die zumindest vor „Halo 4“ eher mäßigen deutschen „Halo“-Vertonungen verzichtet werden kann. Damit bleiben aus der „Halo“-Saga nur mehr „Halo: Reach“ und „Halo 3 ODST“ ohne Jugendfreigabe übrig, welche beide nicht Teil der „Master Chief Collection“ sind.
Ob es dafür Änderungen in der Gewaltdarstellung gab, bleibt abzuwarten. Quelle: Datenbank auf usk.de

Advertisements

Über pyri

PYRI / / (Pyri) / —— pyri. Steiermark/styria
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Freiheiten, Kapitalistische Verschärfungen, Wirtschaft und Kulturelles abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s