Kommentar zu „Hatred“

Erneut beim Standard: ‚Die Anzahl dezidiert amoralischer oder ungehindert libertiner Videospiele im eindeutig
kommerziellen Bereich lässt sich an einer Hand abzählen: spontan fallen mir neben „Carmageddon“ lediglich „Naughty Bear“ und „Lucius“ ein, wobei Letzteres auch nur in Filmgenre-Konventionen verpackt ist.
Selbst „Postal“ oder „Manhunt“ könnte ich wegen ihrer teils widersprüchlichen Narrationen guten Gewissens nicht dazuzählen – während sexuelle Gewalt sowieso tabuisiert wird. Und politisch menschenverachtende Spiele wie „Ethnic Cleansing“ hat es daneben schon immer gegeben.
Neu ist lediglich diese Professionalität: Epic sollte zumindest das Unreal-Logo verweigern und gut. Bedenklich eher wie schnell sich hier zumindest im Forum deshalb wieder grundsätzlich gegen Gewalt in Games gestellt wird – samt Bezügen zu Waffenindustrie und „Gamergate“.‘
Update – Replik zu Einwände gegen „Hitman“: ‚Gerade
in „Hitman“ wird sogar sehr viel Gewalt, zuletzt auch „Rache“ (etwa im Verhältnis zu Agent 47′ Klon“schwester“ Victoria und den eigenen Vorgesetzten), (doppel)moralisch begründet… Das Problem ist eher, dass sich über Videospielinhalte so eigentlich gar nicht unterhalten werden will, um bei „Videospiele für alle“ einem Publikum zu gefallen das damit nicht „gespoilert“ werden möchte.
Stattdessen empören sich Presse und KommentatorInnen im öffentlichen Raum breitenwirksam viel lieber über allein Oberflächen, skandalisieren Sexualitäten die vielleicht auch nur ansatzweise nicht in ihr Weltbild passen, interpretieren politische Inhalte wie es ihnen dahingehend gerade passt, oder mokieren sich über die eine oder andere Körper/Gewaltdarstellung.‘

Advertisements

Über pyri

PYRI / / (Pyri) / —— pyri. Steiermark/styria
Dieser Beitrag wurde unter "Kritik", Alltäglichkeiten, Almrausch-Urteile, Alternative Lebensweisen, Amerika, Arbeitswelt und Realismen, Ästhetische Belange, Österreich, BärInnendienste, Chauvis, Deutschland, Die Welt wird auf der Erde verteidigt, Freiheiten, In eigener Sache, Kapitalistische Verschärfungen, Polen, Post vom Mayer, Wirtschaft und Kulturelles abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Kommentar zu „Hatred“

  1. Nick schreibt:

    Das spiel wird glaub ich auch vorgeworfen das es vom polnischen neo-nazis entwickelt worden sei:
    http://fucknovideogames.tumblr.com/post/100204212288/hatred-is-a-genocide-simulator-developed-by-neo-nazis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s