Kommentar zum „Kopftuchverbot an Schulen“

Beim Standard: ‚Fragt sich bloß was diese ureigentlichen Werte(gebäude kanonisch) denn sein sollen, wenn Akzeptanz und Anerkennung eines anderen Seins demnach nicht dazugehören. Auch als Katholik
kann ich darin einmal mehr nur reaktionäres Christentum erkennen, für wie „charismatisch“ sich diese Frömmelei auch immer halten mag. Im Übrigen widerspricht das ebenfalls der europäischen Doktrin das Geschlecht als politisch wirkungsmächtigen Faktor zurückzudrängen, wenn Frauen erst vorgeschrieben werden soll wie sie sich, zumindest in der Öffentlichkeit, (nicht) zu kleiden hätten, Männern hingegen zur Differenzierung kein Bartwuchs untersagt wird. Als Mensch mit Behinderung halte ich darüber hinaus auch anderen Menschen einen Schwimmunterricht für keineswegs zumutbar, aber all diese Leben werden so offenbar eben jedenfalls eher als „Defizite“ betrachtet die sich irgendwie anzupassen hätten – egal ob körperliche, religiöse, sonst welche…‘

Advertisements

Über pyri

PYRI / / (Pyri) / —— pyri. Steiermark/styria
Dieser Beitrag wurde unter "Kritik", Allgemein, Alltäglichkeiten, Almrausch-Urteile, Alternative Lebensweisen, Arbeitswelt und Realismen, Ästhetische Belange, Österreich, BärInnendienste, Biologismus, Chauvis, Freiheiten, Post vom Mayer abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s