„Dead or Alive 5 – Last Round“: weitere Komplikationen, diesmal bei Sony

Wie kompliziert die Transformation eines Videospielservice zwischen Konsolengenerationen nunmehr sein kann exerziert weiterhin noch vor seiner Current-Gen-Veröffentlichung „Dead or Alive 5“ vor. Mittlerweile ist etwa bekannt, dass es offenbar Probleme mit der Cloud am PS3- und Vita-PSN gibt, Freischaltungen über Cross-Saves in „Last Round“ nicht akzeptiert werden.
Dies betrifft auch die beiden Microsoft-Varianten für die Xbox 360. So wurde eine zusätzliche Tabelle veröffentlicht, welche die Möglichkeiten bei der Aufrechterhaltung des Service zeigen soll. Leider wird darin, offenbar per Copy & Paste des Satzes „Please check here for more details“, unglücklicher Weise auch auf ein japanisches FAQ verwiesen: demnach muss älterer DLC aus dem Originalspiel von 2012 oder dem Vita-Ableger „Plus“ vorher in „Ultimate“ (oder zumindest vielleicht „Core Fighters“*) quasi „registriert“ werden, bevor er in „Last Round“ übernommen werden kann. Auch wurde der amerikanische Release von „Last Round“ als „Ultimate“-DLC für die PS3 (und vermutliches PS3-„Core Fighters“-Update*) um eine Woche und damit hinter den EU-Release verschoben. Als Trostpflaster gibt es eines der drei Vorbestellpakete für die PS4/One-Disc-Releases – was darauf hindeutet, dass diese für PS3 und 360 schon bald zusätzlich kostenpflichtig veröffentlicht werden. Ebenfalls wurde ein grundsätzliches FAQ publiziert, das die Details des Service nochmal veranschaulicht. Darin scheint sich gar das Recht vorbehalten zu werden den angekündigten Service womöglich gar nicht zur Verfügung stellen zu können: „Additionally, please note that these plans are subject to change at any time.“ Ironischer Weise wird an dessen Ende überhaupt vor zwei Bugs gewarnt, von welchen die Qualitätssicherung jeweils für PS3 und PS4 schon weiß, aber erst in einem nächsten Update und damit anscheinend keinem Day-1-Patch angesprochen werden sollen…
Zwar finde ich diese ungewöhnlich offenherzige Politik noch lange im Vorfeld über Service-Optionen zu informieren grundsätzlich sehr löblich, und deshalb berichte ich als vielleicht einziger auch darüber, dennoch wirkt diese Form der Kommunikation wahrscheinlich kaum vertrauenserweckend. Übrigens gibt es seltsamer Weise weder bei Microsoft noch Sony, auf keinem Marktplatz, bislang Werbung für die (verschiedenen) Releases, das heißt etwa keine digitalen Vorbestellaktionen. Ab Dienstag am späten Abend MEZ darf demnach aber wohl weiterhin damit gerechnet werden, dass etwa die F2P-Variante „Core Fighters“ am amerikanischen PSN für die PS4 verfügbar sein wird (und die One-Demo beim dortigen Microsoft).
In Japan und Europa erscheint das Spiel erst Ende kommender Woche. Nachlese.

* bislang deutet zwar nichts darauf hin, dass das PS3-„Core Fighters“ auf „Last Round“-Stand gebracht werden soll, aber die Verantwortlichen wären doch schön blöd, würden sie sich die dort zu erwartenden Einnahmen entgehen lassen…

Update 16. Feber: eine neuerlich spontane Suche nach „dead or“ von mir war jetzt am österreichischen Xbox One-Marktplatz erfolgreich. Auf der PS4 herrscht zwar nach wie vor Fehlanzeige, aber bei Microsoft werden mittlerweile an die 400 versteckte Produkte angezeigt, auch mit Fantasiepreis von satten 400 Euro für eine ominöse Kombination bestehen aus zwei der drei Vorbestell-Paketen, respektive allen zusammen, ist mir aufgefallen. Manche Zuordnungen zu Paketen stimmen offensichtlich auch noch nicht, wobei es für den bereits bekannten, neuen DLC dabei wieder kreative Eindeutschungen wie „Sternchen“ für „Showstopper“ gibt.
Die Veröffentlichung zeigt ebenfalls, dass die „Privatparadiese“ erneut einzeln angeboten werden (wie aus japanischer Werbung bereits ersichtlich erstmals auch für die neuen Charas) und die „Kostümkatalog“-Updates von der 360 auf der One beibehalten wurden, das heißt wieder einzeln geladen werden.
Schon realistisch sind da die 54 Euro, welche für eine ziemlich stattliche DLC-Sammlung angezeigt werden – samt aller bislang veröffentlichter Privatparadiese, aber eben ohne die vier erotischen Neuzugänge. Ob und falls ja wie viel davon im Haupt-Release vielleicht doch bereits enthalten ist, müsste eigens eruiert werden. Unklar ist auch ob im Store nur „Core Fighters“ erscheinen soll, oder eine digitale Variante des Disc-Release.
Den neuen DLC-Reigen dürfte übrigens eine „Privatparadies“-Kombination unter dem Namen „Endlich Urlaub“ eröffnen, bestehend aus genau den noch fehlenden „Privatparadiesen“, samt „Edelsexy“-Kostümen (siehe das letztjährige Marketing unten).
Das Freigabedatum ist wie erwartet erst Freitag. Das Service scheint jedoch zu funktionieren, so können bereits getätigte 360-Käufe schon geladen werden. Nur Einzelkostüme für die neuen alten Charas wie „Phase IV“ scheinen nicht übernommen zu werden* – was womöglich darauf hindeutet, dass all deren älterer Kostüme sich auf der Disc befinden sollen – was wiederum das Ausmaß der Dreingaben zugegebenermaßen beträchtlich erhöhen würde. Auch hier ist allerdings Vorsicht angebracht, für alle die sich noch nicht sicher sind ob sie das Hauptspiel später auch wirklich mal installieren wollen: einmal geladene DLCs lassen sich von einer Xbox One ohne installiertes Spiel nämlich nicht mehr entfernen – was leider nur wenig bekannt ist. Netterweise soll es im Gegensatz zur 360 bei jedem Item jedoch wohl ein großes Vorschaubild geben.

* mit Ausnahme all jener welche sich auch in anderen Themen-Kostümpaketen befinden;

Advertisements

Über pyri

PYRI / / (Pyri) / —— pyri. Steiermark/styria
Dieser Beitrag wurde unter Amerika, Arbeitswelt und Realismen, BärInnendienste, Kapitalistische Verschärfungen, Wirtschaft und Kulturelles abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s