Anmerkungen zu Paul Tassi

Zu seinem letztjährigen Kommentar über Paul McCartney in „Destiny“. Bei Forbes: ‚“I don’t really understand what the plan was here.“ Yes, exactly, you don’t understand it. Or maybe „Destiny“, for that matter: „Destiny“ is a very metaphysical game and therefore the setting of this song is more like a prayer, really. The guardians are Paul’s listeners and they hear his lesson of hope and love, a better world, in theirs of war, turmoil and shattered realities. They don’t need to react, or even dance: „Destiny“ is a shooter and therefore, even toned-down, quite „violent“. The guardians are basically avatars, so everyone can project his or her perceptions of themselves onto the game, while the enemies are quite abstract and most of them come right of abrahamic tradition.‘ Nachlese.

Advertisements

Über pyri

PYRI / / (Pyri) / —— pyri. Steiermark/styria
Dieser Beitrag wurde unter "Kritik", Almrausch-Urteile, Alternative Lebensweisen, Amerika, Arbeitswelt und Realismen, Ästhetische Belange, BärInnendienste, Biologismus, Kapitalistische Verschärfungen, Wirtschaft und Kulturelles abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s