Kommentar zur ESA-Rede über „Hacking“

IGN. Bei IDG: ‚Cartridges und optische Medien vor der siebenten Videospielkonsolengeneration sollten davon gar nicht betroffen sein. Und selbst dann begann die Problematik doch eigentlich erst mit Titeln, die aktuell (noch immer) nur per Download verfügbar sind.
Am PC sieht die Situation wegen der schon um die Jahrtausendwende eingesetzten DRM-Maßnahmen natürlich anders aus, aber auf Handhelds und Konsolen sind ansonsten nur Regionalsperren (wie bei Video-DVDs) zu verzeichnen. Wenn ein westliches Museum unbedingt ein Spiel archivieren will, das es nur in Japan gibt, sollte es doch auch eine japanische Konsole dafür auftreiben können. Und die ESA besser argumentieren (können).‘

Advertisements

Über pyri

PYRI / / (Pyri) / —— pyri. Steiermark/styria
Dieser Beitrag wurde unter Alltäglichkeiten, Almrausch-Urteile, Alternative Lebensweisen, Amerika, Arbeitswelt und Realismen, BärInnendienste, Chauvis, Freiheiten, Kapitalistische Verschärfungen, Retrospektiven, Wirtschaft und Kulturelles abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s