Gender ratio: Nintendo zeigt sich besorgt über mehr 3DS-spielende Männer

In einer dreiseitigen Fragen- und Antwortenrunde anlässlich des Endes des Geschäftsjahres für den konservativen Konzern, gab Präsident Satoru Iwata jetzt einige Hinweise auf die Zukunft der Videospielindustrie. Das (nicht nur wirtschaftlich interessante) Zeitdokument ist direkt bei Nintendo in Japan verfügbar und wurde von der (Videospiel-)Presse bislang scheinbar nur höchst partiell aufgenommen.
So stellt er unter anderem indirekt in Aussicht, dass der aktuelle Konsolenzyklus bereits 2016 enden könnte. Ungeachtet des mangelhaften Erfolges seiner Firma mit der Wii U warf Iwata ebenso in den Raum, dass die zu DS- und Wii-Zeiten erreichte Gender-Parität mit dem 3DS obsolet wurde. Auf welchen Markt er sich damit konkret bezog, blieb jedoch unklar: im Interview ist grundsätzlich viel über Japan die Rede und wie dessen Transitgesellschaft trotz alleskönnender Mobiltelefone noch immer auf Handhelds abfährt.
Der Rest der Welt läuft da schon eher unter „ferner liefen“, das heißt ob damit in Zukunft mehr Core-Titel speziell für Frauen entwickelt werden sollen, es mehr Casualware geben wird, oder – ähnlich der SeniorInnen-Offensive zu DS-Zeiten – Bildungsprogramme verstärkt werden könnten, offen: ich würde es jedenfalls sehr begrüßen, wäre die wirklich hervorragende Louvre-App nicht gar so einsam im eShop und würde sich etwa das Kunsthistorische Museum in Wien ebenfalls für Nintendo erwärmen lassen. Einem Ende der Regionalsperren (auch) bei Nintendo, erteilte Iwata übrigens eine vorerst deutliche Absage – auch wenn er persönlich offenbar nichts dagegen hätte und gegenüber mehr Freiheit diesbezüglich positiv eingestellt ist.

Advertisements

Über pyri

PYRI / / (Pyri) / —— pyri. Steiermark/styria
Dieser Beitrag wurde unter Alternative Lebensweisen, Arbeitswelt und Realismen, Die Welt wird auf der Erde verteidigt, Kapitalistische Verschärfungen, Wirtschaft und Kulturelles abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s