Hassspiel „Hatred“ ist erschienen…

Beinahe erfreulich, dass die Veröffentlichung des – per Definition (!) – menschenverachtende Gewaltverherrlichung von einem Videospiel – im Gegensatz zur Vorberichterstattung – sang und klanglos verlief. Fast ohne jede Spur ist sein Release an mir vorübergegangen. Hätte ich auf Desura nicht nach „Korsakovia“ gesucht, wäre es mir gar nicht aufgefallen. Steam listete es zumindest hier in Österreich nicht im Rahmen seiner „populären Neuheiten“ – gekauft werden kann es hierzulande dennoch. Mittlerweile scheint es aber DRM-frei auf Desura verstärkt beworben zu werden, erhältlich ist es dort aber noch nicht, nachdem wenigstens GOG dankenswerter Weise ablehnte.

GameStar „testete“ es. Fragt sich bloß, weshalb sie den „Army Base“-Level mochten… Im Text ist viel von „political correctness“ die Rede – was auch immer sie damit meinen. Brüche von Genre-Konventionen wohl nicht, zumal „Hatred“ als Top-Down-Twin-Stick-Shooter eher (auch) die Personifikation eines gewöhnlichen Genre-Titels ist. Immerhin verteidigte Redakteur Kai Schmidt indirekt „Manhunt“ gegenüber diesem Machwerk, auch wenn er es nicht bei seinem richtigen Namen nannte: ja, „Hatred“ dürfen sie rezensieren – „Manhunt“ nicht einmal beim Namen nennen.

Sterling stimme ich dabei, falls überhaupt, nur selten zu. In dem Fall hatte er ausnahmsweise aber sogar völlig recht: „Hatred‘s controversy, in retrospect, was absolutely ridiculous. Having played the poorly designed, thoroughly pedestrian shoot ’em up, the idea that this is what got everybody’s panties in a bunch is something of a bitter punchline. I’ll say one thing for Destructive Creations – they know how to get attention, and they played the world like a fiddle.“

3. Juni. Comment: ‚Now, just by watching – for the first time – its two trailers on steam, I thought even the use of the word „Hatred“ was unconvincing. „He“, this Tommy Wiseau-lookalike with an attitude like Jackie Estacado, seems to be quite alone with himself.
Capable of moving around, physically and mentally stable – unlike the protagonist of „Manhunt 2“ for example – his world whether hostile nor corrupt – unlike the one in the original „Postal“ -, so why all this „hatred“? And yes, such a „game“ to get „very positive“ review scores is indeed embarrassing.‘

Advertisements

Über pyri

PYRI / / (Pyri) / —— pyri. Steiermark/styria
Dieser Beitrag wurde unter Alltäglichkeiten, Almrausch-Urteile, Alternative Lebensweisen, Amerika, Arbeitswelt und Realismen, Ästhetische Belange, Österreich, BärInnendienste, Chauvis, Deutschland, Freiheiten, In eigener Sache, Kapitalistische Verschärfungen, Polen, Retrospektiven, Wirtschaft und Kulturelles, Wort zum Alltag abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s