E3 2015: Nintendo

Die Chuzpe die diesjährige E3 ohne neue Bilder des Wii U-„Zelda“ zu bestreiten, muss man erstmal haben. Dafür beinahe meine Hochachtung: Nintendo scheint mit „Splatoon“ ihr Innovationspulver bereits verschossen zu haben. Schade: „Starfox“ sieht fast erschreckend altbacken aus, doch ein bisschen so wie das damals sogar extern entwickelte GameCube-Outing (unten, mit Third-Person-Run’n’Gun-Anleihen). Da helfen auch die biographischen Anekdoten von Miyamoto nicht viel weiter. Die anderen war neben schon Altbekanntem „neue“ Aufgüsse – angefangen von einer „Four Swords“-Variation für den 3DS. Anstatt ein „richtiges“ Animal Crossing für Wii U anzukündigen, traute man sich sogar eine Art Brettspiel stattdessen zu machen – und dafür soll letztes Jahr die (mittlerweile wieder entfernte) „Plaza“ geteasert haben? Alles andere als großes „Tennis“. Das beste waren dabei beinah schon die Wollyoshis aufgereiht beieinander stehen zu sehen. Note: D-

Advertisements

Über pyri

PYRI / / (Pyri) / —— pyri. Steiermark/styria
Dieser Beitrag wurde unter "Kritik", Alltäglichkeiten, Almrausch-Urteile, Amerika, Arbeitswelt und Realismen, Wirtschaft und Kulturelles abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s