Weitere Kommentare auf GamePro.de

Zu „Tron – Evolution“ (2010): ‚“Tron – Evolution“ war eine sehr gute Variante der letzten „Prince of Persia“. Das Problem sehe ich eher bei einer Presse liegen, welche an jedes Spiel dieselben – meist überzogenen, teil ungeheuer überheblichen – Massstäbe anlegt. Mit dem Ergebnis, dass derselbe einmal goutierte Output auch immer gleich positiv bewertet wird, als eine Form von technischer Konvention… Und dabei geht es nicht einmal nur um Spielmechaniken und Balancing, also den bei Euch unbeliebten Gameplay-Begriff, sondern sogar Narration: Ihr wollt auch darüber bestimmen was eine „gute“ Erzählung wäre und deckt dabei alles andere mit gewohnheitsmäßigen Ressentiments zu.‘
Replik zu Microsoft in Japan: ‚Wer Episode Duscae auf der One gespielt hat, weiß, dass Square Enix in Japan (im Unterschied zu den „Tomb Raider“-Devs aus dem Westen) scheinbar Probleme mit der Konsole hat. Hinzu kommt die geringe Bedeutung in Japan, welche viele japanische Spiele betrifft – eigentlich die allermeisten PS4-Titel von dort erscheinen leider überhaupt nicht für die One. So wünschenswert es wäre: dass Microsoft die TGS-Präsenz abgesagt hat ist diesbezüglich nunmal auch kein gutes Zeichen, und an einer (Charme-)Offensive dürfte demnach derzeit einfach kein besonderes Interesse bestehen – sich lieber auf Europa konzentriert werden.‘

Zur Position von Hideki Kamiya: ‚Das ist der einzige namhafte Japaner der noch exklusiv für Microsoft arbeitet. Wie dumm kann man in Redmond sein, es sich ausgerechnet mit dem zu verscherzen: der Markt interessiert anscheinend wirklich nicht. Schade.
Ansonsten: Kamiya ist zwar ein wesentlich besserer Entwickler, ansonsten aber wohl der japanische Derek Smart. Notorisch schlecht gelaunt und deswegen schon lange berüchtigt: Meldungen zu dem könnten sich eigentlich (auch) gespart werden…
(…) der Hinweis auf kulturelle Eigenheiten, Beleidigungen und Traditonalismen die im Westen keine Berücksichtigung finden, wird hier also als „Trollen“, „negative Auswirkungen auf den eigenen Verstand“ und „Abfall“ verstanden. Mit welcher Begründung sowie „Auswirkungen“ wovon – eigentlich?
Und wer soll das als sachlich empfinden? Ich glaube ja eher Ihr habt ein Problem mit allem das einmal nicht auf technische oder wirtschaftliche „Argumente“ reduziert wird, vermeintliche „Vernunft“ – diese Ignoranz…
(…) ich glaube eher Ihr die das nicht versteht, Ihr müsst ja auch nicht gleicher Meinung sein, lest zu viele Zahlen und zu wenig andere Texte, weshalb Ihr da massive Probleme mit Textinterpretation habt…
(…) dass Kamiya womöglich kein guter Mensch ist heißt nicht, dass Microsoft es sich mit ihm nicht verscherzen sollte. Womöglich kriegen sie schon keinen anderen mehr: drittens – die Frage bleibt wieso so wenig japanische Entwickler für Microsoft arbeiten (wollen), die Konsole extrem schlecht in Japan läuft und Microsoft nichts dagegen unternimmt. Das hat nichts mit „Fanboy“tum für Sony, Nintendo oder den PC zu tun, sondern ist ein Faktum das die ganze Industrie betrifft: der Markt wird verlassen im Sinne von „abandoned“. Ich hatte das hier schonmal gepostet http://www.gamepro.de/news/3233782/xbox_one.html , was von der hiesigen „Community“ spontan geleugnet wurde: dennoch bleibt es ein Fakt, dass etwa Nischen wie „Senran Kagura“ erst gar nicht für Microsoft angefangen werden, selbst ein „Persona“ auf der One unsicher ist (im Unterschied zu Sony UND Nintendo), auch weitere typisch japanische Franchises wie „Tales of“ nicht erscheinen werden http://www.shacknews.com/article/82040/tales-games-coming-to-playstation-4-not-xbox-one „Episode Duscae“ technisch objektiv verifizierbare Probleme mit der Konsole hatte usw. usf.‘

„Project CARS“ nicht auf der Wii U: „Die Schuld sehe ich vor allem bei jenen menschlichen Einstellugen, die immer nur hohe Frameraten – gerade bei Rennspielen – haben wollen. Und diese Entwickler haben jetzt sowieso schon oft bewiesen wie technizistisch sie veranlagt sind – kein anderes Spiel hat auf Konsolen mehr unnötige Optionen um die Spielerfahrung zu tunen, nicht die Autos: 20-25fps reichen auf herkömmlichen Bildschirmen meistens völlig aus – doch anstatt das mal zu transportieren und die Leute damit zu konfrontieren wird lieber an der Darstellungsqualität gespart, sich an der Mehrheitsmeinung dagegen orientiert.“
„Half-Life 3“: ‚“Half-Life 3″ sehe ich weiterhin eng mit einer neuen Version der Source-Engine verbunden. Die Frage ist deshalb für mich eher, ob und wann Valve eine solche zu veröffentlichen gedenkt.
Ich vermute: sie wollen noch etwas warten bis stärkere Hardware weit genug verbreitet ist, das ist in den letzten Jahren gefühlsmäßig deutlich langsamer vorangegangen als früher, viel mehr Leute auf 64-bit umgestiegen sind usw. Dass Valve die große Spieleentwicklung ganz aufgegeben hat glaube ich nicht, allein schon weil die Steam-Hardware einen entsprechenden Software-Motor gut gebrauchen könnte. Schließlich könnte „Half-Life 3“ auch ganz auf VR abgestellt sein.‘

Zu den 360-„Gears of War“ mit deutschem Konto auf der Xbox One – Replik, DRM-Änderung als „Jugendschutz“-Aushebelung: ‚(…) Der 360-DRM ist in der Tat komplett anders aufgebaut als der von der One.
Also bei diesen alten Zusatzspielen etwa auch verschieden zu „Dying Light“: aus eigener Erfahrung aus dem Preview-Programm weiß ich, dass die 360-Emulationen momentan nur dann in der Cloud auftauchen, wenn sie im 360-Store „gekauft“ wurden. Und dafür hilft in dem Fall kein deutsches Konto, da ja auch im WWW-Shop der Konsole keine ausländischen Sachen erscheinen.
Microsoft will aber sich auch nur auf der One Geld damit machen und vermutlich sämtliche Emulationen irgendwann auch dort zum Kauf anbieten. Spätestens dann, ich rechne mit Weichnachten, sollten mit der üblichen Änderung der Ortseinstellung die alten „Gears“-Teile auch aus Deutschland (mit deutschem Konto) zu beziehen sein.‘

Advertisements

Über pyri

PYRI / / (Pyri) / —— pyri. Steiermark/styria
Dieser Beitrag wurde unter "Kritik", Alltäglichkeiten, Almrausch-Urteile, Alternative Lebensweisen, Amerika, Arbeitswelt und Realismen, Ästhetische Belange, BärInnendienste, Chauvis, Denkanstöße, Der Mayer ging zur Presse..., Deutschland, Die Welt wird auf der Erde verteidigt, In eigener Sache, Kapitalistische Verschärfungen, Post vom Mayer, Wirtschaft und Kulturelles, Wort zum Alltag abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s