Neues zur Gesprächskultur bei der deutschsprachigen Wikipedia

Man könnte ja meinen bei der Wikipedia sollte sich mehr um die Qualität von Artikeln gekümmert werden, und nicht darum die Quantität noch weiter einzuschränken, das heißt die ohnehin relativ geringe Anzahl in der deutschsprachigen Ausgabe, noch dazu mit höchst subjektiven Kategorien wie „Relevanz“: Kommentar ‚@“Gamse“: „Und in dieser Welt versteht man einfach nicht, dass es einen eigenen Verband für Computerspieler geben braucht.“ Dieses Zitat ist 1:1 aus einem meiner Beiträge im VDVC-Forum hier entnommen: http://vdvc.de/forum/viewtopic.php?f=82&t=2018&start=10#p15819 Das Zitat ist völlig aus dem Zusammenhang gerissen, weshalb ich seine Verwendung an dieser Stelle auf das Schärfste zurückweise und als eklatanten Missbrauch meiner Sprachwahl erachte. Im Gegenteil sollte es im Rahmen einer Analyse der gegenwärtigen Situation um Computerspiele meine Erschütterung über eine arrogant saturierte Ausgrenzungspolitik ausdrücken, welche ich als einfaches VDVC-Mitglied – die Mitgliedschaft steht auch Ausländern wie mir offen -, auch bei dieser unlauteren, untergriffigen und ehrenrührigen Verwendung meines Zitats wieder nur in all ihrer Überheblichkeit und vorgeblichen „Objektivität“ erkennen kann. Das Zitat betraf auch jene selbige Willkürpraxis, die hier offenbar vermutet dass der Eintrag nicht angemessen wäre und finstere Absichten dahinter wittert. Dass die Wikipedia derlei Verschwörungstheorien unterstützt, war mir trotz jahrelanger Kritik an der hiesigen Praxis neu, wobei ich es mit meinem Hintergrund in Sachen Wissenschaftstheorie nicht nur für lächerlich erachte, dass eine solche doppelmoralische Entemotionalisierung, die sowohl „Relevanz“ als auch in absolut autoritärer Manier überhaupt nicht näher darauf eingeht weshalb Inhalte kein enzyklopädisches Wissen sein sollen. Ich möchte mich deshalb auch gar nicht an derlei „Debatten“ beteiligen und dass wenigstens die deutschsprachige Moderation solche Löschanträge nicht gleich unterbindet, sondern zulässt und am Ende vielleicht noch positiv behandelt, das heißt entspricht, zeigt mir nur wie unwissenschaftlich und Manipulation zumindest die deutschsprachige Wikipedia eigentlich ist. Zumal ich allein die Vorgangsweise der Wikipedia-Organisation hier nicht nur nicht nachvollziehen kann, sondern auch keinesfalls unterstützen möchte und für kontraproduktiv halte. Dass in dem Zusammenhang unter dem Deckmantel der Anonymität noch Texte von mir missbraucht werden, schlägt dem angeblich „rationalen“ Fass schließlich den Boden aus und veranlasst mich trotz allem, mich dazu zu äußern.
So schrieb ich an anderer Stelle ebenfalls: „Diese Willkür ist auch der Grund, weshalb die Wikipedia nicht in die UNESCO-Liste aufgenommen werden sollte: in der englischsprachigen sind diese absurden Selbstdarstellungen mittlerweile zwar weitgehend unterbunden, in der deutsch“sprachigen“ kann das demnach aber sogar noch schlimmer geworden sein – solange eine entsprechende andersdenkende Mentalität nichts diesbezüglich unternimmt. Und diese Zuschreibungen sollen vermeintliche Selbstdarstellungen ja sogar noch verhindern…
Allein was diesbezüglich „Relevanz“ heißen soll (…)“ http://vdvc.de/forum/viewtopic.php?f=82&t=2018&start=10#p15817
Und: ‚So wie ich das sehe soll etwa das Zitat „Kaum einer weiß, dass es den VDVC gibt und was er eigentlich macht, treten daher nicht ein. … Der Eintrag in Wikipedia sollte das ein Stück weit auffangen“ sozusagen ein „Beweis“ sein, dass der Wikipedia-Artikel einem Werbezweck dienen würde und wäre das dann ein Grund für die Löschung, weil eben Werbung als solche dort untersagt wäre.
Das kann – völlig unreflektiert – jedoch praktisch über jeden Artikel behauptet werden, der etwa eine prominente Person behandelt. Insgesamt ist das aber alles völlig unklar und intransparent, immer noch komplett undurchsichtig und werden Werturteile kaum vernünftig deutlich gemacht, etwa weiterhin was „Relevanz“ da überhaupt heißen soll – geschweige denn wie diese mit dem doch Hauptinteresse einer Objektivierbarkeit in Einklang gebracht werden soll. Gehe deshalb davon aus, dass das im Sinne von Selbstdarstellungen eine einzige riesengroße Charade ist, eine Farce die letztendlich darauf hinausläuft, dass Werturteile im Sinne eines ideologisch einseitigen, rationalistischen Weltbildes als Fakten ausgegeben werden sollen. Für mich ist dieser ganze Löschantrag ein völlig absurdes, maßlos überhebliches und komplett unbegründetes Theater. Diese sogenannten „Kriterien“ können überhaupt nicht stimmen, da sie weder „Relevanz“, noch enzyklopädisches Wissen als solches definieren, also praktisch alles was einen Eintrag in der Wikipedia überhaupt ausmachen oder rechtfertigen würde.‘ http://vdvc.de/forum/viewtopic.php?f=82&t=2018&p=15886#p15886 Jürgen Mayer, Steiermark‘

Advertisements

Über pyri

PYRI / / (Pyri) / —— pyri. Steiermark/styria
Dieser Beitrag wurde unter "Kritik", Alternative Lebensweisen, Ästhetische Belange, Österreich, Chauvis, Deutschland, Freiheiten, In eigener Sache, Post vom Mayer, Retrospektiven, Wie die deutschsprachige Wikipedia arbeitet, Wirtschaft und Kulturelles abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s