Kommentar zu US-Comicverfilmungen

Snyder antwortete: ‚Ich glaube nicht, dass die Franchises über einen Kamm zu scheren sind: „Superman“ gab es schon in den Siebzigern mit Maria Schell im Kino. Zehn Jahre später dann „Batman“ von Tim Burton, der im Fahrwasser von „Beetlejuice“ sogar wie ein Autorenfilm aufgebaut war, und bis sich ein großes Studio an Marvel getraut hat, dauerte es nochmal zehn – seitdem (Spider-Man) rollt erst die Welle die Spielberg meinte.
Sicher hat es das was Marvel seit „Iron-Man“ (2007) und jetzt mit dem Geld von Disney veranstaltet noch nicht gegeben, also dass so viele zusammenhängende Großproduktionen gemacht werden, aber genau so gut könnte Spielberg etwa die Arbeit an „Star Wars“ seit der Übernahme kritisieren. Fragen, ob sich der Konzern dort nicht übernimmt – die anderen taten bis vor kurzem sowieso nicht soviel: gerade Warner bei DC wird erst abgewartet haben, wie sich das „Cinematic Universe“ mit Disney so entwickelt, bevor sie jetzt diese ganzen „Justice“-Filme gegreenlighted haben. Soll im Klartext heißen: wenn die Goldgruben erstmal ausgemacht wurden, wird an deren Versiegen nicht so schnell geglaubt werden.
Sperrige Figuren wie mein Lieblingsheld „Captain Marvel“ werden sowieso nicht singulär verfilmt – mit der einzigen Frau im klassischen Bunde, „Wonder Woman“, tun sie sich schon seit Jahrzehnten schwer, nicht nur im Kino, sondern bekanntlich auch im Fernsehen. Auffallend ist, dass die Indie-Comics – selbst jene welche mit einem großen Verlag assoziiert sind – bis auf „300“, „The Spirit“ und „Watchmen“ von Hollywood bislang alle übergangen wurden. Oder so angelegt waren, dass ihre Herkunft nicht zu erkennen war („Road to Perdition“, „RED“). Da gäbe es Blockbuster-, oder zumindest Genre-Stoff für Jahrzehnte, wobei man schon sagen sollte dass die Filmindustrie dafür auch Jahrzehnte geschlafen hat.‘

Advertisements

Über pyri

PYRI / / (Pyri) / —— pyri. Steiermark/styria
Dieser Beitrag wurde unter Alternative Lebensweisen, Amerika, Arbeitswelt und Realismen, Ästhetische Belange, Denkanstöße, Die Welt wird auf der Erde verteidigt, Freiheiten, Kapitalistische Verschärfungen, Retrospektiven, Wirtschaft und Kulturelles abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s