Kommentar zur IARC

Beim VDVC: ‚Die erwähnten Sorgen der „Kritiker“ scheinen mir eher oberflächliche Vorurteile zu sein. Denn wenn es sich tatsächlich um ein flexibles System handeln soll, könnte etwa auch die Monetarisierung nachträglich geändert werden und dadurch neue Gefahrenpotentiale entstehen, haben Eltern einer App (für ihren Nachwuchs) erstmal vertraut. Doch wie auf diese etwaigen Änderungen hingewiesen wird, ob Zugriffe dann erneut wieder gesperrt werden oder nicht, sehe ich vorerst jedenfalls nicht – ist eine App erstmal einem Konto hinzugefügt worden, für einen Sub- oder Meta-Account (wie bei Families der Fall) freigeschaltet: grundsätzlich müssten App-Einkäufe so wohl verschieden behandelt werden, gäbe es sozusagen ein zusätzliches Konto „mit Vorbehalt“ (zweiter Klasse) das bei Änderungen reduziert wird, um Kinderschutz tatsächlich gewährleisten zu können – genauso wie auch bei Steam und Co. Titel später nicht mehr in Frage gestellt werden, sind diese erstmal mit einem Konto verbunden: eine Frage nicht nur von „Jugendschutz“, sondern auch DRM-Flexibilität http://touchportal.de/anleitung/play-store-gekaufte-app-auf-mehreren-geraten-nutzen/

Hintergrund der vorgestellten Befürchtungen dürfte vielmehr sein, dass im Trägermedien- und traditionellen Download-Bereich (allen sonstigen digitalen Spielen, das heißt alles außer Browser- und Mobil-Titel jenseits von Handheld-Konsolen) die deutsche USK im Unterschied zur resteuropäischen PEGI keinerlei Selbsteinschätzungen zulässt, sondern auf Fremdgutachten und kommissionelle Urteile setzt. IARC stellt aus deutscher Sicht dahingehend einen Tabubruch dar, dessen Geltung im eigenen Land (abseits kultureller Normen) erstmal zu vermitteln wäre…

Advertisements

Über pyri

PYRI / / (Pyri) / —— pyri. Steiermark/styria
Dieser Beitrag wurde unter "Kritik", Allgemein, Alltäglichkeiten, Almrausch-Urteile, Alternative Lebensweisen, Arbeitswelt und Realismen, Österreich, BärInnendienste, Chauvis, Denkanstöße, Deutschland, Die Welt wird auf der Erde verteidigt, Freiheiten, Kapitalistische Verschärfungen, Post vom Mayer, Retrospektiven, Wirtschaft und Kulturelles, Wort zum Alltag abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s