Mehr Repliken zu Koei-Tecmo

Auf Change.org (mit Facebook): ‚Companies already seem to plan regarding this change in politics. On the Wii U, the latest „Fatal Frame“/“Project Zero“ was just released with two outfits from famous Nintendo characters. They also advertised the game with them, suppressing the fact that they replaced original lingerie. A few days ago, all videos from YouTube showing the lingerie suddenly disappeared. Only one news video is still available: Nintendo, or Koei-Tecmo, seemed to have flagged the other videos, but only those showing the lingerie.‘ Neuerliche Nachlese

„Final planning for DOA5 was certainly made around 2011. The backlash started one year later. For later releases, they just kept on with the original planning: DOA6 could look much different now. And Capcom also changed some depictions of R. Mika lately.“ Weitere Nachlese.

28. November. Zu VR, Tomonobu Itagaki und „Metroid“: ‚Das war auch noch eine ganz andere Zeit. Das Ende des ersten „Metroid“ gilt heute selbst als sexistisch.
Frauen dürfen demnach nicht mehr schwach sein, Männer keineswegs hilfsbedürftig. Personen wie ich, welche praktisch jeder Frau, aber auch fast allen Männern körperlich unterlegen sind, haben in dieser Welt einfach keine Existenzberechtigung mehr.
Und abscheulicher Weise nennt sich diese noch „inklusiv“, grenzt vorgeblich andere Menschen eben nicht aus. Dass ich nicht lache – siehe selbst Tomonobu Itagaki und seinen Semierfolg über Nintendo: da wird nichts anderes als das eigene geistige Kind zusammen mit dem Bade ausgeschüttet.
Und das Ergebnis nennt sich noch Gemeinsamkeit. Widerlich.

(…)

Das Spiel wird bei Microsoft nicht erscheinen. Nur Sony.
Die PS4-Version trägt den Titel „Fortune“, die Vita „Venus“. Der Unterschied dürfte jedoch rein technischer Natur sein.
Die Vita auf „Dead or Alive 5 Plus“ basieren, die PS4 eine Weiterentwicklung von „Last Round“ darstellen – mit PlayStation VR-Support, was auch ein Grund für die Entscheidung sein könnte, und weitere, ähnliche VR-Projekte bei Sony betreffen. Wenn es nicht auch nach Verschwörungstheorie, wie bei GamerGate, klingen würde, könnte ich mir sogar vorstellen dass das eine die gesamte japanische Industrie betreffende, interne Entscheidung war: sexuell konnotierte VR vom westlichen Markt fern zu halten.
Stichwort Schulmädchen-Fantasien: Friedrich von Thun ist lange her…

Wie hier schon geschrieben wurde wird sich das alles halt nicht unter Videospielen so vorgestellt. Die Norm und Mehrheitsmeinung lehnt das ab. Wie ich schon schrieb: Sexualität in Videospielen wird im Westen nur dann akzeptiert, wenn sie repräsentativ ist.
Minderheitsprogramme werden ansonsten strikt abgelehnt, auch wenn die Meinungen dagegen ebenfalls eine Minderheit im Ausdruck betreffen. Denn der Erfolg spricht eigentlich für sich: so gibt es eher 600-700 Kostüm-DLCs für „Dead or Alive 5 Ultimate“, als die vorgestellten 250. Für das gesamte „Dead or Alive 5“ seit 2012 wohl an die 1000 Stück.‘

Nachtrag 30. November: mittlerweile hat Google das YouTube-Konto mit den unzensierten „Project Zero“-Videos sogar gekündigt (!), „aufgrund mehrerer Meldungen Dritter über Urheberrechtsverletzungen“ – wie es heißt.

Advertisements

Über pyri

PYRI / / (Pyri) / —— pyri. Steiermark/styria
Dieser Beitrag wurde unter "Kritik", Alltäglichkeiten, Almrauschen, Alternative Lebensweisen, Amerika, Arbeitswelt und Realismen, Ästhetische Belange, BärInnendienste, Biologismus, Chauvis, Denkanstöße, Die Welt wird auf der Erde verteidigt, Freiheiten, Kapitalistische Verschärfungen, Retrospektiven, Wirtschaft und Kulturelles, Wort zum Alltag abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s