Kommentare zu Florian Freistetter

Beim Standard: ‚Die Skeptikerbewegung kennzeichnet (un)sozial leider häufig Arroganz, Engstirnigkeit, Ignoranz und Intoleranz. Auch sie betreibt Gegenaufklärung, denn Wissenschaft ist nicht gleichzusetzen mit Naturwissenschaft. Feng Shui nicht unbedingt vergleichbar

mit Pendeln, wenn auch im künstlerischen Output Wellness und Entschleunigung heutzutage zentral unreflektiert bleiben. Zu dieser ästhetisierenden Wohlfühlwelt, die oft längst keine Gegenbewegung mehr kennt, gehört aber auch der rationalistische Naturalismus mit seinen Erklärungsmodellen von Leben und Welt.
Sowie zum Zitat: „Eine besondere Herausforderung stellen Angebote in Grenzbereichen der Religion, Gesundheitsbildung, Psychologie und Persönlichkeitsentwicklung dar, insbesondere im Zusammenhang mit Esoterik.“ So ist es. Und nein, das allein hinzustellen und wie selbstverständlich abzulehnen reicht eben nicht – wäre schön wenn die Volkshochschulen diesen weitergehend völlig unbegründeten Vorwürfen auch etwas entgegensetzen könnten…

(…)

Die Volkshochschulen bilden halt auch eher den Zeitgeist und seine Strömungen ab. Darüber hinaus braucht es – bei allen vorherrschenden Spezialisierungen – nicht verwundern, wenn ein Astronom für Astrologie kein Verständnis zeigt… Bedenklich ist es

jedoch schon, wenn ausschließlich solch gleichförmigen Stimmen hier nunmehr eine politische Stimm(ungsmach)e eingeräumt wird. Und traurig stimmt es mich auch, wenn damit zumindest indirekt die „kritische Meinung“ vertreten wird, dass Praktiken, Kenntnisse und Fähigkeiten daraus ruhig verloren gehen könnten – gegebenenfalls auch als Orientierungshilfen diesen kein sichtbarer Platz im öffentlichen Leben (abseits privater Messen etc.) zustehen würde. Als Historiker promovierte ich selbst mit dem Thema Alchemie.
Derlei Freizeit anzugreifen „bildet“ nur den Anfang. Am Ende steht Fächer wie Theologie von Unis zu entfernen, während etablierte wie meine Katholischen Freistetter jetzt noch zustimmen. In diesem Sinne einmal mehr: wehret den Anfängen!‘

Ergänzung: ‚??? Was einem selbst nicht helfen mag, oder auch nur interessant sein, darf für andere ebenfalls nicht gelten… So etwa… Die „wahre“ als „Aufklärung“ getarnte Autorität… Es existieren aus der Wissenschaftsgeschichte sogar Beispiele wo heutzutage
noch anerkannte Urväter der Nawis quasi nebenher Alche/imie betrieben haben. Quasi als Hobby, das aber keineswegs ernst nahmen: wobei sich Freistetter gerade auch über die Ernsthaftigkeit der VHS-Angebote ja ausschweigt – die Frage völlig offen bleibt, inwiefern da etwas nicht doch eher Unterhaltung als „Wissenschaft“ ist. Allein wie hier „evidenzbasiert“ definiert wird lässt diesbezüglich schon tief blicken – auch in Hinblick auf Kosmologie und anderes, das sich dann vermutlich erneut vorher zurechtdefiniert worden sein soll
Das hat etwa auch mit dem Typus des „Universalgelehrten“ zu tun, der heutzutage ja nicht mehr existiert, aber auch mit dem was gern als „Naturphilosophie“ umschrieben wird… Meine Toleranz für Intoleranz ist erreicht.‘

Advertisements

Über pyri

PYRI / / (Pyri) / —— pyri. Steiermark/styria
Dieser Beitrag wurde unter "Kritik", Allgemein, Alltäglichkeiten, Almrausch-Urteile, Almrauschen, Alternative Lebensweisen, Amerika, Arbeitswelt und Realismen, Ästhetische Belange, Österreich, BärInnendienste, Biologismus, Chauvis, Denkanstöße, Der Mayer ging zur Presse..., Deutschland, Die Welt wird auf der Erde verteidigt, Freiheiten, In eigener Sache, Kapitalistische Verschärfungen, Post vom Mayer, Retrospektiven, Wirtschaft und Kulturelles, Wort zum Alltag abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s