Auf Steam, wieder zu deutscher „Politik“ und Games

Bei „for UNCUT!“: ‚(…) allein der Name dieser Gruppe, „for UNCUT!“, drückt nichts anderes als eine politische Forderung aus. Wenn diese Gruppe nicht politisch wäre, dann wüsste ich nicht was das sonst noch sein könnte: der Politikbegriff sollte demnach dringend überprüft werden.
Aber das kommt vermutlich davon, wenn Informationen auf Statistiken mit „Fakten“ und Zahlen reduziert werden – nichts mehr sonst erklärt werden soll.
Der deutsche Text hätte dennoch neutraler formuliert werden können. Er ist für AfD-SympathisantInnen zweifellos unzumutbar, zumal die Partei – neben der SPD – dem VDVC ja nicht einmal geantwortet hat (!). Und es stimmt auch überhaupt nicht, dass die AfD die einzige potentiell „spielekritische“ Fraktion in einem dieser Landtage wäre – was auch immer sich da im Einzelnen unter „Verboten“ oder „Verschärfungen“ beim Thema Indizierungen, die ohnehin nur in Deutschland existieren, alles vorgestellt wird.

Gerade diesbezüglich täte Aufklärung mal dringend Not. Weshalb ist in Deutschland überhaupt dieser Drang vorhanden, Inhalte – gesondert und einzeln – für „jugendgefährdend“ zu erklären, von einem restlichen Markt damit auszuschließen usw. Woher kommt das, und nein: es stimmt einfach nicht, dass dies in anderen Staaten genauso der Fall wäre.
Dies können dafür die Stimmen beim VDVC eindeutig belegen: die Antworten der AfD-Splitterpartei Alfa* fielen teilweise regelrecht erschreckend aus, analog die La Rouche-Partei BüSo, deren über das Schiller-Institut verbreitete Ideologie ziemlich unverhohlen dort zusammenfassend wiedergegeben wird. Deutscher Idealismus par excellence.

„Wir“ hier in Österreich „feiern“ heuer dafür gewissermaßen Populismus-Jubiläum: dreißig Jahre ist es her, seit der Haider-„Putsch“ stattgefunden hat. Deutschland hat den Beginn seiner „Wende“ dafür erst letztes Jahr erlebt, der Start“schuss“ bei den Wahlen fällt sogar erst heuer: und auf absehbare Zeit ist das ein spannender Demokratisierungsprozess, nichts anderes, dass auch eine Fraktion rechts von den beiden Unionsparteien in den Bundestag einziehen wird.
Wobei die Positionen bezüglich Videospielen überall im rechtskonservativen Spektrum, von der CSU angefangen, sich historisch bedingt stark ähneln. Das ändert nichts daran, dass selbstverständlich auch VideospielerInnen berechtigter Weise rechtskonservativ eingestellt sein können.‘

Eigenschreibweise „ALFA“ – bei klangvolleren Akronymen tendiere ich dazu, diese nicht mehr großzuschreiben – ist nicht bös gemeint…

Nachtrag – Kommentar: ‚Diese ALFA-Äußerungen finde ich sehr schade, überaus traurig und ziemlich bedrückend. Sie hinterlassen in mir ein äußerst mulmiges Gefühl.
Einmal mehr zeigt sich damit, dass die Partei offenbar gedenkt alte CSU-Ideen, welche von dieser zumindest scheinbar nicht mehr (ausreichend) vertreten werden, bundesweit zu verramschen.
„Fortschritt“ kann ich an dieser Bereitschaft jedenfalls beim besten Willen nicht erkennen. Aus meiner Sicht sind das schlicht „Wertangebote“ zum Ausverkaufspreis…‘

Advertisements

Über pyri

PYRI / / (Pyri) / —— pyri. Steiermark/styria
Dieser Beitrag wurde unter "Kritik", Allgemein, Alltäglichkeiten, Almrausch-Urteile, Almrauschen, Alternative Lebensweisen, Amerika, Arbeitswelt und Realismen, Ästhetische Belange, Österreich, BärInnendienste, Biologismus, Chauvis, Denkanstöße, Deutschland, Die Welt wird auf der Erde verteidigt, Freiheiten, In eigener Sache, Kapitalistische Verschärfungen, Post vom Mayer, Retrospektiven, Wirtschaft und Kulturelles, Wort zum Alltag abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s