Weiteres zur Politik von Valve

Kommentar: ‚Frage mich eher was diese Möglichkeit eines „Forums“ dort überhaupt soll: Fakt ist, dass Valve die Community-Features in den letzten Jahren immer mehr ausgebaut hat – erstens weil es wohl lukrativ war das zu tun und zweitens, da sie es einfach konnten und sich trotzdem nicht weiter darum kümmern brauchten (!).
Das ist ebenfalls mit ein Grund weshalb ich mich vom PC-Gaming immer mehr abgewandt habe. Auch in Mods fand ich über die Jahre Unmengen an in diese Richtung höchst fragwürdiger Inhalte, selbst Gratisspiele auf Steam – wie „The Forgotten Ones“ – sehe ich als diesbezüglich äußerst grenzwertig an. Vor kurzem sah ich aber eine Dokumentation der ARD-Korrespondentin in Warschau, Griet von Petersdorff. Das war eine für deutsche Verhältnisse außergewöhnlich unvoreingenommene, äußerst neutrale Sendung – bei der es einem Videospieler wie mir trotzdem kalt über den Rücken laufen konnte: mir gute Miene zum bösen Spiel dazu nur mehr sehr schwer fällt, denn erstmals verstand ich was es mit „Hatred“ und Co. eigentlich auf sich hat.

Analog zu den „Alldeutschen“, über die ich einst meine Diplomarbeit schrieb, entstand dort in den letzten Jahren eine „allpolnische“ Jugendbewegung (nur teilweise vergleichbar mit den „Identitären“ hier in Österreich, da wesentlich historisierter). Auf einmal wurde mir klar worum es Spielen wie „IS Defense“, nur unter leichtem Deckmantel einer Satire, in ihrer Verklärung polnischer Herrscher geht. Was ihre Verherrlichung einer „Festung Europa“, ihre Hetze gegen Geflüchtete, eigentlich soll. Trotzdem habe ich noch keine einzige „kritische“ Reportage von eben nur angeblich „friedensbewegten“ Pseudo-Antifaschisten wie Michael Schulze von Glaßer darüber gesehen: sie bedienten über Jahre in Deutschland weit verbreitete, antiamerikanistische Ressentiments (wie gegen US-Militär), aber sie schaffen es nicht die Situation im Nachbarland Polen ihrem Publikum beizubringen – falls es doch einen entsprechenden Bericht gab, bitte ich meine Unkenntnis zu entschuldigen, aber ich glaube eben nicht.
Eine ARD-Journalistin muss mir das, völlig spielefern, im Fernsehen erklären – ein unerträgliches Armutszeugnis für die hiesige Games-Presse.
Mein Vorschlag, meine Stoßrichtung geht deshalb in eine ganz andere Richtung – abgesehen davon, dass Steam besser wenigstens ansatzweise kuratiert werden sollte – nicht mehr Hinz und Kunz dort ihre Elaborate veröffentlichen können sollten: es wird endlich an der Zeit, dass das Service nicht mehr völlig kostenlos ist – an dieser zentralisierten Führung (samt US-„Meinungsfreiheit“) wird sich ohne Börsengang sowieso nichts ändern können. Was kann so anders auch erwartet werden? Auf Xbox LIVE, und bei Sony, sind die Homophobien und Rassismen, ist die Misogynität in der offenen In-Game-Kommunikation manchmal schon schlimm genug, sind einfache Namen bereits schwierig zu regulieren, während sich Valve in ihren Foren demnach mit regelrecht vielfältig ausformulierter Propaganda herumschlagen müsste.

Sowie: Steam ist doch nicht mit Facebook vergleichbar. Steam ist eigentlich ein Marktplatz, eine DRM-Plattform für Spiele. Ja, sie könnten (und sollten auch!) Spiele in Hinblick auf exzessive Nutzung (Suchtverhalten) regulieren – doch für die Sozialität drumherum gäbe es eigentlich andere Schauplätze.
Mit einer eigenen Verantwortung – von der sich Valve dann nicht einmal distanzieren bräuchte. So werden jedoch, aus sozialromantischen Gründen oder warum auch immer, alle Leute in einen Topf geworfen.‘

Advertisements

Über pyri

PYRI / / (Pyri) / —— pyri. Steiermark/styria
Dieser Beitrag wurde unter "Kritik", Allgemein, Almrausch-Urteile, Almrauschen, Alternative Lebensweisen, Amerika, Arbeitswelt und Realismen, BärInnendienste, Chauvis, Denkanstöße, Deutschland, Freiheiten, Kapitalistische Verschärfungen, Polen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s