Technik „schaltet“ nicht nur „Versagen“, sondern auch den Faktor Mensch aus

Via VDVC – fragwürdiges Knöpfedrücken im Heise-Forum: ‚War denn nicht der Auslöser, dass der Fahrdienstleiter durch das Geschehen auf seinem Mobiltelelfon abgelenkt wurde? Strukturelle Probleme wie einen Mangel an Sicherheit dafür verantwortlich machen kann doch nur eine Ausrede sein…
„Der Fahrdienstleiter wird seine Strafe für die von ihm zu verantwortenden Fehler erhalten.“ Was waren dann diese Fehler??
Nachtrag: „(…) Serie von Fehlentscheidungen (…) 38 Sekunden VOR dem Zusammenprall die falsche Notruftaste erwischt“ – die Frage sollte doch sein weshalb ihm dies „gelungen“ ist und da wird eben der Gedanke ans Handy ins „Spiel“ kommen. Leider, aber so geht menschliches Versagen nunmal – warum sollte das ein Sicherheitssystem erst verhindern, solange die Komponente Mensch halt noch vorhanden ist und nicht „ausgeschaltet“: nein, selbst in dieser, „unserer“ zynischen Welt wird dies kein mechanistisches Bild von Technik vorerst zusammenbringen.‘

Advertisements

Über pyri

PYRI / / (Pyri) / —— pyri. Steiermark/styria
Dieser Beitrag wurde unter "Kritik", Allgemein, Alltäglichkeiten, Almrausch-Urteile, Almrauschen, Alternative Lebensweisen, Arbeitswelt und Realismen, BärInnendienste, Chauvis, Denkanstöße, Deutschland, Freiheiten, Kapitalistische Verschärfungen, Wirtschaft und Kulturelles, Wort zum Alltag abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s