Donald Trump und „die Medien“

Amerikanische Schelte und deutschsprachige Manipulation: ein kurzer Streifzug durch scheinbar ganz alltägliches, journalistisches Gehabe hierzulande kann einem schon fassungslos machen. Replik: ‚??? Und welchen Informationsgehalt hätte bitte Ihre Zuschreibung „Troll“?
Den sehe ich nämlich nicht. Vielmehr wüsste ich gern was an dem Tweet des gewählten US-Präsidenten „wütend“ gewesen sein soll. Herr Jacobsen ist es offensichtlich eher, welcher hier in seiner eigenen Welt „Gleichgesinnter“ leben möchte, mit ständigen Bezügen auf andere sein Publikum rücksichtslos manipulierend: und das nenne ich „postfaktisch“.

Sich ein Werturteil zu erlauben ist eine Sache, die Zuschreibung von „Wut“ eine ganz andere. Wenn aber einseitige Stimmen gegen eine Einzelperson, wie sie auch ein gewählter US-Präsident so nunmal darstellt, nicht nur überwiegen, sondern wie hier ausschließlich vorhanden sind um am Ende in absolut verzerrender Weise diesen noch zuzustimmen, wird es demokratiepolitisch wirklich brenzlig: die Steuersache war eine typische Clinton-Forderung, das sollte auch Herrn Jacobsen bewusst gewesen sein als er diesen bemerkenswerten Artikel verfasst hat.
Einen Text, der auf seine ganz eigene subtile Weise sublim praktisch jeden journalistischen Grundsatz verletzt. Zu einer Sache bei der es offenbar nicht nur Alec Baldwin nicht mitbekommen hat, dass der Wahlkampf vorbei ist und verloren ging, sondern in pikanter und bezeichnender Weise ebenfalls nicht dieser Autor – in völlig ungerechtfertigter Weise mal eine Unschuldsvermutung für Herrn Jacobsen annehmend: ich wüsste jedenfalls beim besten Willen nicht wie ein solches Verhalten politische Argumente liefern sollte…

Ja, User Regula hat schon ganz recht: was bleibt ist der Eindruck, dass Trump seine Gefühle mitteilt, damit volksnäher ist, aber dafür nur Beschimpfungen wie „deplorable“, Spott und Hohn erhält. Noch dazu von Leuten die sich bekanntermaßen für moralisch überlegen halten.
Das ist ein „Fakt“ der zu denken geben sollte. Und zwar „allen“.‘

Advertisements

Über pyri

PYRI / / (Pyri) / —— pyri. Steiermark/styria
Dieser Beitrag wurde unter "Kritik", Allgemein, Alltäglichkeiten, Almrausch-Urteile, Almrauschen, Alternative Lebensweisen, Amerika, Arbeitswelt und Realismen, Ästhetische Belange, Österreich, BärInnendienste, Chauvis, Denkanstöße, Der Mayer ging zur Presse..., Deutschland, Die Welt wird auf der Erde verteidigt, Freiheiten, In eigener Sache, Kapitalistische Verschärfungen, Post vom Mayer, Wort zum Alltag abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s