Neues zur (diesjährigen, aber auch alltäglichen) Spieleflut

Replik: ‚“Vielleicht sollte man die Basis schaffen, themenbezogene Leserbeiträge einreichen zu können?“
Dem kann ich mich naturgemäß nur anschließen. Wegen meiner Arbeit fiel es mir in den letzten Monaten einigermaßen schwer jede Woche überhaupt auf dem neuesten Stand zu bleiben was Games anbelangt, dabei habe ich sogar noch das Glück familiär ungebunden zu sein…
Es erscheinen – gerade jetzt in der AAA-Saison – und hier auf Steam, so viele Spiele, und auch wenn man die allermeisten nach einem kurzen Moment abhaken kann, den Überblick zu halten und wenigstens den breitenwirksameren kommerziellen Output zu erfassen fällt mir da schon zunehmend schwerer. Langsam resigniere ich da bereits vor dem herkömmlichen Spielejournalismus, der sich für gewöhnlich ja auf die vorgefertigten Meinungen seiner sozialen Zirkel beschränkt.
Da ich in solchen Wahrnehmungsblasen jedoch nicht leben will muss ich eben selbst ran und mich eigenständig über Inhalte informieren – weshalb ich für die Arbeit hier auch so dankar bin. Kann es nicht oft genug betonen!‘

Über pyri

PYRI / / (Pyri) / —— pyri. Steiermark/styria
Dieser Beitrag wurde unter Alltäglichkeiten, Arbeitswelt und Realismen, BärInnendienste, Der Mayer ging zur Presse..., In eigener Sache, Kapitalistische Verschärfungen, Wirtschaft und Kulturelles, Wort zum Alltag abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s