Neues zum „Bundesfighter“

Kommentar: ‚Sorry, aber „ermittelt“ wird hier kaum werden weil das Medium zufällig ein Videospiel ist – sondern weil hier, völlig zurecht wie ich meinen möchte, Persönlichkeitsrechte als verletzt angesehen werden dürften. Dass es sich um ein Videospiel handelt dürfte eher komplett irrelevant sein.
Und das lässt die ganzen anderen genannten Beispiele kommerzieller Produktionen, wo es eben doch genau darum ging (das heißt um eine vorsätzliche Diskriminierung der Ausdrucksform Videospiel als „digitales Spiel“, gegenüber anderen audiovisuellen elektronischen Medien als Dokumentationen oder Fiktionen), diesbezüglich sehr lächerlich erscheinen und in Zweifel ziehen.
Abgesehen davon lässt sich der Vorwurf (bezogen auf Alexander Gauland) leicht ad absurdum führen, obwohl die Wahrnehmung des Symbols angeblich sowieso nicht beabsichtigt gewesen ist und die unter dem Deckmantel der „Kritik“, oder als „Satire“, in selbstherrlicher Arroganz vorgetragene Verwendung/Unterstellung, nicht nur das Erkennungszeichen eines Nationalsozialisten als vermeintlich vielleicht lustige Artistennummer missbräuchlich verharmlost – sondern es fehlt dem Vergleich, mehr oder weniger, auch die Grundlage.

So hat Herr Gauland etwa bei seinem Lob für Wehrmachtssoldaten die Verbrechen der Wehrmacht offenbar ganz bewusst gar nicht geleugnet (!), im Gegensatz zu manch führenden Unionspolitikern bis in die Neunziger Jahre – die davon anscheinend nichts wissen wollten, darüber nichts lernen, nicht unterrichtet werden wollten und sich sogar gegen Ausstellungen diesbezüglich wandten: ein historisches Geschichtsbild der „politischen Mitte“ das im „Kampf“ gegen die AfD in einem weiterhin geschichtsvergessenen Deutschland mit all seinen monstranzartigen Moralvorstellungen nur allzu gern übersehen zu werden scheint.
Und dasselbe gilt auch für die beleidigende Swastika-Form von Wiener Schnitzel in der „heute“-Show. Da möchte ich, als Österreicher, am liebsten ebenfalls klagen.

Alles zusammen sind Zeichen einer Zeit in der politischer Ausdruck leider zunehmend Bestandteil eines Comedy-Betriebs und von Marketing-Agenturen wurde – über unsoziale Medien wie Twitter & Co. und das unselige Vorbild des (neu) medialisierten Amerikas der Obama-Jahre, in dem Komiker wie Jon Stewart Gewissen ersetzten: Menschen sich orientierungslos zunehmend auf Spaßmacher und Gaukler zur Wissensvermittlung und als Bildungsersatz verließen, anstatt ernsthafte Nachrichten zu rezipieren. Viel Platz für kulturellen Optimismus bleibt bei jenen nicht mehr übrig, die, schlichte Posen für tiefgründig hielten, moralische Überlegenheitsdünkel für „ethisch“ oder verantwortungsvoll, und öffentlichkeitswirksame Selbstdarstellungen für „Selbstreflexion“ oder gar „Selbstkritik“: bis hin zu einer europäischen Gegenwart in welcher im öffentlich-rechtlichen deutschen Rundfunk so wenig Ahnung von der eigenen Geistesgeschichte vorhanden wäre, dass die kulturellen Verbrechen welche im deutschen Namen geschehen sind – wie 1938 die ideelle Auslöschung Österreichs (nicht nur als Begriff!) – keineswegs mehr jemandem bewusst zu sein scheinen, bevor abstruse Anschüttungen als Zuschreibungen getätigt werden. Doch nur weil in Österreich zuletzt (auch) Wahlen stattfanden, hat Österreich noch lange nicht wieder aufgehört zu existieren.‘ Nachlese.

Über pyri

PYRI / / (Pyri) / —— pyri. Steiermark/styria
Dieser Beitrag wurde unter "Kritik", Allgemein, Alltäglichkeiten, Almrausch-Urteile, Almrauschen, Alternative Lebensweisen, Amerika, Arbeitswelt und Realismen, Ästhetische Belange, Österreich, BärInnendienste, Chauvis, Denkanstöße, Der Mayer ging zur Presse..., Deutschland, Die Welt wird auf der Erde verteidigt, Freiheiten, In eigener Sache, Kapitalistische Verschärfungen, Polen, Post vom Mayer, Retrospektiven, Wirtschaft und Kulturelles, Wort zum Alltag abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s