Zur ganzen Unzucht und Brutalität in FSK-12-Filmen (sowie Fernsehserien)

Kommentar bei „Die Mühle und das Kreuz“ (2011): ‚Diese vielen FSK-12-Freigaben für solche Filme ergeben sich heutzutage anscheinend aus der Annahme, dass Schilderungen – analog zur Literaturtradition – (jugend)frei sein sollen, das heißt dass das auch für audiovisuelle Medien gelten sollte. Subjektiv mag man zwar (weiterhin) meinen, dass da etwas „geradezu sadistisch genau dargestellt“ wird, der Begriff expliziter Darstellungen beginnt bei den Freiwilligen Selbstkontrollen (mittlerweile) offenbar jedoch erst ganz woanders. Und erst dann, wenn diese Wahrnehmung erfüllt ist, wird eine „sozialethische Desorientierung“ im Sprachgebrauch angenommen werden dürfen (als scheinbare Voraussetzung für FSK-16-Einstufungen, oder höher).

Spätestens bei der Fernsehserie „Babylon Berlin“ war das zu beobachten, wo die FSF sämtliche Folgen auch ab 12 freigab – obwohl darin alles mögliche thematisiert wird, auch extreme Sexualpraktiken. Und die FSK setzt für die spätere Videoauswertung erfahrungsgemäß sogar noch niedriger an (siehe vor ein paar Jahren bei „Game of Thrones“, wo eine Folge von der FSF ursprünglich keine Jugendfreigabe bekam), also wird sich daran in Deutschland nichts ändern.
Leider schwiegen bislang meines Wissens nach die Freiwilligen Selbstkontrollen zu dieser Situation, oder leugneten sie. Wobei ein bereits eingesetzter (oder vollzogener) Wertewandel für gewöhnlich ja leider überhaupt nicht kommentiert wird, dazu finden praktisch keinerlei öffentliche Debatten statt.
Leider wird es sich da sehr einfach gemacht und einfach ein Zeitgeist übernommen. Im Zweifelsfall deshalb zusätzlich etwa noch die Datenbank des zuständigen Ministeriums für Filmfreigaben in Österreich konsultieren https://www.bmb.gv.at/schulen/service/jmk/jmk-db.html

„Babylon Berlin“ bei der FSF: der Text einer Studierenden beginnt mit einem Proust-Zitat. Am Ende heißt es unter anderem, die Autorin interessiere „sich leidenschaftlich für das Schöne“…

Advertisements

Über pyri

PYRI / / (Pyri) / —— pyri. Steiermark/styria
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Alltäglichkeiten, Almrausch-Urteile, Alternative Lebensweisen, Arbeitswelt und Realismen, Ästhetische Belange, Österreich, Denkanstöße, Deutschland, Freiheiten, Post vom Mayer, Retrospektiven, Wirtschaft und Kulturelles, Wort zum Alltag abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s