Text der Woche #5

Die Existenz von Vergewaltigungsfantasien zu leugnen lässt weit hinter jede Aufklärung zurückfallen, denn was dann nur noch bleiben kann sind totalitäre Vorwürfe der „Relativierung“ oder „Verharmlosung“: von Sexualität zwischen „Therapie“ und dem Neuen Biedermeier, entweder als Krankheit – oder halt gleich als Verbrechen, sowie ansonsten in Form einer schlichten Feststellung von Perversionen.

Und das Ergebnis dieses Prozesses kann weder Vielfalt noch Teilhabe bedeuten, sondern im Gegenteil nur sexuelle Ausgrenzung und Faschismus – Journalismus mit Terrorismus verwechselnd. Das allein ist „ungeheuerlich“.

Bezugnehmend auf einen aus meiner Sicht zutiefst menschenverachtenden Artikel von Jürg Altwegg.

Über pyri

PYRI / / (Pyri) / —— pyri. Steiermark/styria
Dieser Beitrag wurde unter "Kritik", Allgemein, Almrausch-Urteile, Almrauschen, Alternative Lebensweisen, Amerika, Arbeitswelt und Realismen, Ästhetische Belange, Biologismus, Chauvis, Denkanstöße, Der Mayer ging zur Presse..., Deutschland, Die Welt wird auf der Erde verteidigt, Freiheiten, In eigener Sache, Kapitalistische Verschärfungen, Wirtschaft und Kulturelles abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s