Wieder zu (normabweichender) Sexualität (in japanischen Videospielen)

Neues: ‚Fragwürdig ist diese Berichterstattung und Stimmungsmache gegen sexuelle Inhalte, die sich nicht wie westliche Elaborate à la von BioWare (früher), oder in „The Witcher“, in synchronen Ehestandsbewegungen erschöpfen.

„Unglaublich“ (wenn ich sie nicht bereits seit zumindest fünf Jahren gewohnt wäre, diesbezüglich leider schon desensibilisiert worden bin) und schlicht eine böswillige Unterstellung, die ich persönlich nur auf das Schärfste zurückweisen kann, ist es derlei Inhalte als sexuelle Belästigungen zu interpretieren, anstatt sie als Teil eines Spiels um Verführung wahrzunehmen. In jeder Beziehung gibt es schließlich aktive und passive Parts, ohne dass aktive Handlungen dabei unbedingt als Übergriffe oder gar Vergewaltigungen verstanden werden bräuchten. Es ist auch unklar wer da, in Xtreme 3, überhaupt handeln soll: einerseits muss in solchen Situationen immer eine andere der weiblichen Spielfiguren übernommen werden, andererseits hat das mit dem „Owner“-Modus nichts zu tun.

Das einzige was den Spielen vorgeworfen werden kann, ist ihr voyeuristisches Element, wobei es überaus bezeichnend ist dass hier das im Westen nicht erschienene Konsolenspiel Xtreme 3 (PS4 und Vita), das sowieso nicht mehr gepflegt wird, mit dem auf DMM scheinbar überaus erfolgreichen und ohnehin nur in japanisch erhältlichen „Venus Vacation“, einem Client-basierten PC-Titel (!), offensichtlich verwechselt wurde…

Als Mensch mit Behinderung werte ich diese Unterstellungen, die immer auch sehr viel mit funktionierenden Körperbildern und auf dementsprechenden Fähigkeiten basierenden Verhaltensmustern zu tun haben, weiterhin als enorm ausgrenzend. Das ist alles weder inklusiv noch empathisch, oder auf Diversität bedacht, sondern zutiefst beleidigend, von massiver Aggressivität in Hinblick auf einen unsäglichen Normierungsdruck geprägt, und stellt für mich nichts anderes als schlichte sexuelle Verfolgung dar. Hinzu kommt, dass im übertragenen Sinn dermaßen rassistische Anschüttungen eines im besten Fall „Lynchjournalismus“ wie hier durch Webedia, nicht einmal als Meinung gekennzeichnet sind, sondern es sich anscheinend um „alternative Fakten“ handeln soll – die ich nur nicht nachvollziehen kann, in meinem Leben auch als begeisterter Rezipient dieser Spiele nicht wiederfinde ^^
Dr. Jürgen Mayer, Kulturhistoriker Steiermark‘

Replik: ‚Von „Star Wars“, wenigstens den letzten beiden Filmen, bis zu den Vorbestellungen für „Battlefield V“ – es ist noch lange nicht ausgemacht, dass angebliche politische Korrektheit und (ansonsten) offene Fantasiefeindlichkeit sich wirklich besser verkaufen als „Sex“. Vielleicht besteht so also doch noch (etwas) Hoffnung auf Besinnung, eine Umkehr im Denken. Oder wenigstens etwas Nach-Denken, bevor solche Vorwürfe und/oder Ablehnungen beschlossen werden.

Im Übrigen glaube ich dem (noch) nicht einmal: so erinnere ich mich noch sehr lebhaft an das Jahr 2012 und wie damals mit Mila „Dead or Alive 5“ vorgestellt wurde. Auch dort konnte zunächst eine Distanz zu den „Sexualisierungen“ der Vorgänger vermutet werden, sowie ein Fokus auf „Kampf“, „Leistung“ und Wettbewerb.‘

Über pyri

PYRI / / (Pyri) / —— pyri. Steiermark/styria
Dieser Beitrag wurde unter "Kritik", Allgemein, Alltäglichkeiten, Almrausch-Urteile, Almrauschen, Alternative Lebensweisen, Arbeitswelt und Realismen, Ästhetische Belange, BärInnendienste, Biologismus, Chauvis, Denkanstöße, Der Mayer ging zur Presse..., Deutschland, Die Welt wird auf der Erde verteidigt, Freiheiten, In eigener Sache, Kapitalistische Verschärfungen, Post vom Mayer, Wirtschaft und Kulturelles, Wort zum Alltag abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s