„Dead or Alive 6“: einzelne Kostüme erstmals auch für den PC

Im Unterschied zu „Dead or Alive 5“ hat Koei Tecmo vor wenigen Tagen auch am PC Kostüme für unter 2 Euro freigeschaltet. Damit verfügt der sechste Teil auf Steam schon jetzt über mehr DLCs als sein Vorgänger (nur dieser befindet sich dort bislang hinter einem Agegate).

Mit einer Einschränkung allerdings: nur jene Kostüme aus dem „Season Pass 1“ (gerade mal zwei Chargen, Hochzeitskleidung und Piratensujet) sind dort jetzt auch einzeln verfügbar, aber nicht jene aus dem freizügigeren Deluxe-Paket (um 35 Euro) – die es seit ein paar Wochen auf den beiden Konsolen ebenfalls für 2 Euro zu haben gibt. Deren Veröffentlichung spart man sich wohl für einen späteren Zeitpunkt noch auf.

Der Hintergrund scheint dabei klar zu sein: man möchte damit die eher durchwachsenen Bewertungen für das Spiel heben. Ob das allerdings gelingen wird wage ich zu bezweifeln: das Publikum von Steam ist erfahrungsgemäß eher oberflächlich, nur kurzfristig zu besänftigen und beurteilt das Produkt wahrscheinlich vielfach allein wegen der Existenz von „Season Pass 1“ negativ.

Und der ist übrigens schon durch: zum Abschluss gab es zwei neue Charaktere, aber keine Kostüme mehr. Aufgrund dessen bereits seit Launch vorhandener Nummerierung ist aber zu erwarten (und ehrlich gesagt auch schwer zu hoffen), dass im Juli ein zweiter für 10.000 Yen (unter 90 Euro) vorgestellt werden wird.

Die Qualität dieser teuren Veröffentlichungen spricht nämlich mehr als für sich. Da kann der fragwürdige Journalismus „das teuerste Videospiel aller Zeiten“ noch so fragwürdig gefunden haben: bei den neuen Charakteren wurde für „Dead or Alive 6“ sogar der Story-Modus berücksichtigt – was die Konkurrenz (von „Tekken“ über „Soul Calibur“ bis „Street Fighter“) noch nie getan hat, und womit sich endlich auch dessen verwirrender Aufbau erklärt (Raum für weitere Charas gibt es dort zuhauf, trotz fehlendem Agegate besteht selbst im Meinungsschacht von Sony eindeutig immer noch Platz für wahrlich „erwachsenere“ Inhalte – entgegen dessen was die Videospielpreise für „erwachsen“ (oder „echte Erotik„) hält -, der schmerzlich vermisste Tag-Modus steht immer noch aus und der Vorgänger hat es immerhin auf insgesamt sieben Pässe gebracht).

Update 12. August: die Deluxe-Kostüme sind seit 6. August auch auf Steam einzeln erhältlich;

Über pyri

PYRI / / (Pyri) / —— pyri. Steiermark/styria
Dieser Beitrag wurde unter "Kritik", Almrausch-Urteile, Almrauschen, Alternative Lebensweisen, Arbeitswelt und Realismen, Ästhetische Belange, Denkanstöße, Der Mayer ging zur Presse..., Die Welt wird auf der Erde verteidigt, Freiheiten, Kapitalistische Verschärfungen, Materialismus, Retrospektiven, Wirtschaft und Kulturelles abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s