Neue Kommentare (zu frontal21 und der Seelenlehre Rammsteins)

Auf Steam (nicht öffentlich): ‚Ehrlich gesagt dachte ich bei „AfD-Politiker“ zunächst ja an das Bohemian Browser Ballett.
Dass frontal21 ein Kampfspiel von einem Plattformspiel unterschieden kann würde ich vorsorglich nämlich besser noch immer nicht annehmen wollen, aber dass sie nunmehr von der Existenz einer „Gaming-Kultur“ ausgehen entbehrt (selbst bei diesem normativen Kulturbegriff) nicht einer gewissen Ironie.

Und keine Ahnung was Rammstein damit zu tun hat, eine Psychologin meinte sich davon distanzieren zu brauchen, aber die Antipsychiatrie-Bewegung ist im bürgerlichen Deutschland zweifellos auch durch Scientology in Verruf geraten. Zwischen Psychologie und Psychiatriekritik grundsätzlich zu unterscheiden.
Linke Kritik daran war bis vor etwa zwanzig Jahren sogar üblich – nur tat das Gesundheitsdispositiv seitdem sein bestes dagegen zu steuern. Für jemanden wie mich, der von Deleuze und Guattari geprägt wurde, sicherlich ungemütlich.

(…)

Toleranz berührte traditionell gerade mal Grenzen etablierter Konfessionen. Ich erinnere diesbezüglich an zwei Vorkommnisse aus den Nullerjahren: einerseits das was Knopp zu Cruise (in der BAMS) sagte, andererseits wie harsch der gemeinsam mit Spielberg deswegen in die Mangel genommen wurde https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-40171757.html
Dem ging zehn Jahre zuvor ein Brief an Kohl voraus (nur mehr mit historischem Charakter) https://www.neues-deutschland.de/artikel/644497.boese-gruesse-aus-der-traumfabrik.html Das Feindbild hier zu einer Diplomarbeit verarbeitet: https://core.ac.uk/download/pdf/16427131.pdf Auf Seite 61 findet sich dort ebenfalls der Hinweis auf den Brief. Irgendwie findet sich dazu im Netz aber nichts mehr (wegen dem europäischen Datenschutzrecht?). Jedenfalls bilde ich mir ein, dass den (Scientology-Brief) selbst Spielberg unterzeichnet hat – der in der Zeit (zweite Hälfte der 90er) auch (für „Schindlers Liste“) das Bundesverdienstkreuz erhielt.‘ Nachlese

Nachtrag: nach einem hier als Ergänzung (schlecht) wiedergegebenen Scan haben den Brief unter anderem (noch) der bekannte Fernsehproduzent Aaron Spelling, sowie der Anwalt und Universal-Funktionär Sid Sheinberg (Spielbergs Mentor) – beide mit ähnlich klingenden Namen – unterschrieben. Also irrte ich mich wohl mit Spielberg selbst.

Über pyri

PYRI / / (Pyri) / —— pyri. Steiermark/styria
Dieser Beitrag wurde unter "Kritik", Allgemein, Almrausch-Urteile, Almrauschen, Alternative Lebensweisen, Amerika, Arbeitswelt und Realismen, Österreich, Chauvis, Denkanstöße, Der Mayer ging zur Presse..., Deutschland, Die Welt wird auf der Erde verteidigt, Freiheiten, In eigener Sache, Kapitalistische Verschärfungen, Retrospektiven, Wirtschaft und Kulturelles abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s