Kexit suggestiv

Replik: ‚Vom „Kapitalisten“ Fellner bis zu jenem herabgewürdigten Kirchenvertreter gäbe es mittlerweile eigentlich viele welche über die Umgestaltung der Volkspartei empört sein könnten, das heißt von neoliberal bis konservativ auch ÖVP-Klientel. Ich fand das

Interview auch nicht so gelungen, aber aus einem wohl gänzlich anderen Grund: das schriftliche Ergebnis zeigt aus meiner Sicht Leute die für Kurz vor fünf Jahren gearbeitet haben. Dieser brauchte darauf nur reagieren, wie sich dafür zu bedanken.
Thür warf jedoch wenn, dann nur ein „Wissen“ darum vor – doch es geht um weit mehr als das: der Vorwurf hätte lauten müssen, dass informelle Absprachen mündlich erfolgt sind und die Öffentlichkeit so auch nur das Ergebnis dieser präsentiert bekommt.

Darüber hinaus hatte sich Kurz in wenigstens einem Fall (Schmid) mit jemandem eingelassen der auch schriftlich zu kommunikativ war – zumal sich die Leute vor fünf Jahren keineswegs hätten denken können, dass diese Protokolle je öffentlich werden würden.‘

Über pyri

PYRI / / (Pyri) / —— pyri. Steiermark/styria
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Arbeitswelt und Realismen, Österreich, BärInnendienste, Der Mayer ging zur Presse..., Kapitalistische Verschärfungen, Materialismus, Post vom Mayer, Retrospektiven abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s