Schlagwort-Archive: Medienressentiments

Kommentar bei Censored Gaming

Comment: „Why should depictions of Japanese Imperial iconography be less of a problem in China? Chinese people were first and foremost victims of Imperial Japan.“ – Replique: ‚Thank you but being a trained historian myself I rather get my information … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Almrauschen, Arbeitswelt und Realismen, BärInnendienste, Chauvis, Denkanstöße, Freiheiten, Kapitalistische Verschärfungen, Materialismus, Post vom Mayer, Retrospektiven, Wirtschaft und Kulturelles | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Zu „Deadly Premonition 2“

Replik: ‚Sehe ich grundsätzlich auch so. Nur kann ich nicht nachvollziehen, weshalb sich das Verhalten des Charakters überhaupt zu eigen gemacht wird – ich kann darin nur einen kommerziellen Zwang im Verhältnis zur Öffentlichkeit (also in der public relation) sehen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter "Kritik", Allgemein, Almrausch-Urteile, Alternative Lebensweisen, Amerika, Arbeitswelt und Realismen, Ästhetische Belange, Denkanstöße, Der Mayer ging zur Presse..., Freiheiten, In eigener Sache, Kapitalistische Verschärfungen, Retrospektiven, Wirtschaft und Kulturelles, Wort zum Alltag | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Vor zweitem Xbox-Event

Heute am frühen Abend europäischer Zeit will Microsoft (nach dem Fokus auf Third-Parties im Mai) vor allem hauseigene Spiele zeigen. Neue Informationen zur Hardware sind unterdessen nicht zu erwarten, wobei einer der Xbox-Launch-Titel („Yakuza – Like A Dragon“, also „Yakuza … Weiterlesen

Veröffentlicht unter "Kritik", Alternative Lebensweisen, Amerika, Arbeitswelt und Realismen, Freiheiten, Kapitalistische Verschärfungen, Materialismus, Wirtschaft und Kulturelles | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Zum Topos des Muts

Kommentar: ‚Sexualpolitisch mutig wäre, würden zwei ältere schwule Männer zu Protagonisten eines großen Actionspiels gemacht (wie es dereinst „Army of Two“ von Electronic Arts vorgeworfen wurde). Junge, „attraktive“ Frauen in gleichgeschlechtlichen Handlungen zu zeigen kann kein solcher Ausdruck sein, wenn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter "Kritik", Allgemein, Alltäglichkeiten, Almrausch-Urteile, Almrauschen, Alternative Lebensweisen, Amerika, Arbeitswelt und Realismen, Ästhetische Belange, Österreich, BärInnendienste, Chauvis, Denkanstöße, Der Mayer ging zur Presse..., Freiheiten, Kapitalistische Verschärfungen, Retrospektiven, Wirtschaft und Kulturelles | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Tatsächlich: Videospiele für niemand

Aus Anlass der weltweiten Veröffentlichung von „The Last of Us, Part II“, gestern. Auf Steam (nicht öffentlich): ‚Wieder interessant. Mich stören bei der Veröffentlichung jetzt vor allem die scheinbar vielen Tests/Rezensionen welche ohne „Spoiler“ auskommen sollen: ich kann keinen Gegenstand … Weiterlesen

Veröffentlicht unter "Kritik", Allgemein, Alltäglichkeiten, Almrausch-Urteile, Almrauschen, Alternative Lebensweisen, Amerika, Arbeitswelt und Realismen, Ästhetische Belange, Österreich, BärInnendienste, Biologismus, Chauvis, Denkanstöße, Der Mayer ging zur Presse..., Deutschland, Die Welt wird auf der Erde verteidigt, Freiheiten, In eigener Sache, Kapitalistische Verschärfungen, Materialismus, Post vom Mayer, Wirtschaft und Kulturelles | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

„The Last of Us, Part II“: Doppelseite in der Kleinen Zeitung

In der heutigen Ausgabe der südösterreichischen Tageszeitung findet sich eine Doppelseite (8/9) zum Spiel: unter dem Titel „Schuld und Spiele“ wird der Titel darin als „schaurigste Parabel auf unsere Zeit“ bezeichnet, welche „zugleich eine ihrer schönsten Erzählungen“ sei. Am Ende … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Almrausch-Urteile, Alternative Lebensweisen, Amerika, Arbeitswelt und Realismen, Ästhetische Belange, Österreich, Denkanstöße, Der Mayer ging zur Presse..., Freiheiten, Kapitalistische Verschärfungen, Materialismus, Retrospektiven, Wirtschaft und Kulturelles, Wort zum Alltag | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Was vom morgigen PS5-Event(video) zu erwarten wäre: fünf Punkte

– die Digital Foundry wird damit, abgesehen davon dass sie vielleicht mit eigenem Material versorgt wird, keine große Freude haben: eine Auflösung von 1080p bei 30 Bildern pro Sekunde, offiziell um Produktionspipelines während der Covid 19-Pandemie zu schonen, hört sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arbeitswelt und Realismen, Ästhetische Belange, Freiheiten, In eigener Sache, Kapitalistische Verschärfungen, Materialismus, Retrospektiven, Wirtschaft und Kulturelles | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Immer noch keinen Schimmer?

Kommentar: -I Dieses Gespräch habe ich jetzt zwar wieder nicht zu Ende gehört, aber vorstellig zu machen dass die eigene Karriere in der Bundeswehr nun zum Vorwurf gemacht werden würde kann einfach nicht ernst gemeint sein und empfinde ich mehr als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Almrausch-Urteile, Arbeitswelt und Realismen, Ästhetische Belange, Biologismus, Chauvis, Denkanstöße, Der Mayer ging zur Presse..., Deutschland, Polen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Deutscher Computerspielpreis 2020

Eigentlich hatte ich mir ja fest vorgenommen dieses Jahr nichts darüber zu schreiben. Die lediglich verlängerte, aber im Grunde genommen gleich gebliebene Wahrnehmung des Preises hat mich dennoch, einmal mehr und diesmal sogar mehr denn je, dazu bewogen: vor allem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter "Kritik", Almrauschen, Alternative Lebensweisen, Amerika, Arbeitswelt und Realismen, Ästhetische Belange, Österreich, BärInnendienste, Chauvis, Denkanstöße, Der Mayer ging zur Presse..., Deutschland, Freiheiten, In eigener Sache, Kapitalistische Verschärfungen, Materialismus, Retrospektiven, Wirtschaft und Kulturelles | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

„Wolfenstein“-Brettspiel

Kommentar auf Steam (nicht-öffentlich): ‚Auch aus meiner Sicht werden Brettspiele wie Spielzeug behandelt. Die Information sehe ich als korrekt an. Beide gelten als materielle Kultur – in dem Fall hat das Vor- und Nachteile: der Nachteil ist natürlich, dass – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Amerika, Arbeitswelt und Realismen, Ästhetische Belange, Deutschland, Die Welt wird auf der Erde verteidigt, Freiheiten, In eigener Sache, Kapitalistische Verschärfungen, Materialismus, Polen, Wirtschaft und Kulturelles, Wort zum Alltag | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen